Airbus uses cookies (including from third parties) to offer useful features and measure performance to improve you browsing experience, providing visitors with the best possible experience when using the website. By clicking “Accept”, you agree to the use of cookies. For further information, please refer to our cookies policy. Accept

02 April 2019
02. April 2019 Commercial Aircraft

American Airlines stellt A321neo mit neuer Kabine und größeren Gepäckablagefächern in Dienst

American Airlines is the launch customer for the Airspace XL bins, which provide approximately 40% more overhead storage space for passengers

American Airlines nimmt am Dienstag den Liniendienst mit ihrer ersten A321neo auf. Die Airline hat insgesamt 100 Exemplare dieses Musters bestellt. Diese Flugzeuge sind mit einem völlig neuen Kabinenraum ausgestattet, der mehr Komfort und Annehmlichkeiten für die Passagiere bietet, darunter größere Airspace-XL-Gepäckablagefächer mit mehr Stauraum für das Handgepäck.

American ist der Erstkunde für die Airspace-XL-Gepäckfächer, die rund 40 Prozent mehr Platz für das Handgepäck der Passagiere an Bord des Flugzeugs mit 196 Sitzen bieten. Neben der Ausstattung der neuen A321neo-Jets mit den XL-Gepäckablagen plant American Airlines auch die Nachrüstung ihrer gesamten im Einsatz befindlichen Flotte früherer A321-Modelle – mehr als 200 Flugzeuge – mit den Kabinenfeatures der neuen A321neo-Modelle.

Ingo Wuggetzer, Airbus Vice President von Cabin Marketing, sagte: „Wir freuen uns sehr über die Indienststellung der ersten A321neo mit den Airspace-XL-Gepäckablagen bei American Airlines. Wir arbeiten kontinuierlich mit Airline-Kunden zusammen, um unsere Flugzeugkabinen zu optimieren. Vor allem American Airlines spielte eine maßgebliche Rolle bei der Entwicklung unserer bisher größten und besten Gepäckablagefächer.“

Die Airspace-XL-Gepäckablagen bieten Platz für größere Gepäckstücke mit bis zu 24 x 16 x 10 Zoll. So können Standard-Rollkoffer Seite an Seite statt wie bisher flach verstaut werden. Jede Gepäckablage bietet Platz für bis zu vier Gepäckstücke statt wie bisher drei. Mit den größeren Gepäckablagen wird sich die Zahl der am Gate aufgegebenen und im Frachtraum verstauten Gepäckstücke deutlich reduzieren.

Das von American gewählte Kabinenlayout bietet der Airline eine größere Flexibilität bei der Sitzanordnung und Nutzung der Kabinenfläche. Die Zweiklassenkabine weist eine zusätzliche Reihe von First-Class-Sitzen auf, wodurch sich die Gesamtzahl auf 20 erhöht. Die A321neo bietet den Passagieren kostenloses WLAN-Inflight-Entertainment (IFE) mit einer Vielzahl von Optionen, die sie über ihre eigenen Geräte auswählen können. Die LED-Stimmungsbeleuchtung sorgt für ein angenehmes Bordambiente.

Die von CFM LEAP-1A-Triebwerken angetriebene und für längere ETOPS-Flüge über Wasser zugelassene A321neo bietet American die Möglichkeit, auf ihren längeren, stärker ausgelasteten Strecken – z.B. von Los Angeles und Phoenix nach Orlando oder von den Drehscheiben an der Westküste nach Hawaii – größere Lasten zu befördern.

Die A321neo ist das größte Mitglied der A320-Familie und kann je nach Kabinenkonfiguration bis zu 240 Passagiere aufnehmen. Die A321neo wird mit neuesten Triebwerken, aerodynamischen Verbesserungen und Kabineninnovationen vom ersten Tag an mindestens 15 Prozent weniger Treibstoff pro Sitz verbrauchen. Bis 2020 werden die Flugzeuge zudem um 20 Prozent sparsamer und 50 Prozent leiser fliegen.

@AmericanAir #AirspaceByAirbus #AIX19

Your Contact

Martin Fendt

Trade & Technical Press Specialist - Airbus Commercial Aircraft

Bob Cox

Senior Manager Communications and Media Relations

Airbus wins its first Syracuse IV ground segment programme contract

en

Airbus publishes agenda for 2021 Annual General Meeting

en

The Coalition for the Energy of the Future unveils its first seven concrete actions and welcomes three new members

en
Back to top