In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

08 February 2019
08. February 2019 Space

Airbus und JSAT unterzeichnen Kooperationsvereinbarung für dritten SpaceDataHighway-Knoten

SpaceDataHighway

@AirbusSpace

 

Tokio, 8. Februar 2019 – Airbus und der japanische Telekommunikationssatelliten-Betreiber SKY Perfect JSAT haben eine Kooperationsvereinbarung über die Entwicklungsvorbereitung für den EDRS-D-Knoten unterzeichnet. Dieser dritte Kommunikationsknoten des SpaceDataHighway-Systems soll noch vor 2025 über der Region Asien-Pazifik positioniert werden. EDRS-D wird die Kommunikationskapazität des Systems beträchtlich erhöhen und die Abdeckung stark erweitern.

 

Gegenstand der Vereinbarung sind die gemeinsame Finanzierung von Entwurfs- und Entwicklungsstudien für Satellitennutzlast und Gesamtsystem sowie die Vermarktung des SpaceDataHighway-Dienstes durch SKY Perfect JSAT in Japan. Mit dieser Vereinbarung belaufen sich die Gesamt-Investitionen in die Erweiterung des SpaceDataHighway auf fast 15 Millionen Euro.

 

Die künftige EDRS-D-Nutzlast wird aus drei Laserkommunikationsterminals der nächsten Generation bestehen, die die gleichzeitige Kommunikation mit mehreren Satelliten sowie Flugzeugen und UAV ermöglichen. Diese Laserterminals werden eine größere Bandbreite besitzen und die bidirektionale, interoperable Kommunikation mit japanischen Laserterminals ermöglichen. Dies führt zu einer größeren Reichweite für GEO-GEO-Verbindungen zu anderen geostationären SpaceDataHighway-Satelliten in einer Entfernung von bis zu 75.000 Kilometern. Dadurch können Daten von einem Ende der Welt zum anderen nahezu in Echtzeit übertragen werden.

 

Der SpaceDataHighway ist das weltweit erste weltraumgestützte Gegenstück zu terrestrischen Glasfasernetzen, das auf modernster Lasertechnologie basiert. Das einzigartige System geostationärer Satelliten wird permanent über einem Netz von Bodenstationen positioniert sein, wobei sich das erste EDRS-A-System (European Data Relay Satellite System) bereits im Weltraum an Ort und Stelle befindet. Das System kann täglich mit einer Übertragungsrate von 1,8 Gigabit pro Sekunde bis zu 40 Terabyte Daten von Erdbeobachtungssatelliten und unbemannten und bemannten Luftfahrzeugen übermitteln.

 

Die Relaissatelliten verbinden sich mittels Laserstrahlen mit Satelliten, die tausende von Kilometern unter ihnen aus einer niedrigeren Erdumlaufbahn die Erde überwachen, und sammeln deren Daten. Das SpaceDataHighway-System fungiert als Daten-Relaisknoten und übermittelt die erfassten Daten von seiner höheren Position im geostationären Orbit aus dann unverzüglich zur Erde. Mit diesem Verfahren lassen sich Daten von Beobachtungssatelliten kontinuierlich zur Erde übertragen, sie müssen nicht mehr wie bisher gespeichert werden, bis die Satelliten ihre eigene Bodenstation überfliegen. Auf diese Weise können sie mehr Daten schneller zur Erde senden.

 

Seit Ende 2016 übermittelt das SpaceDataHighway-System täglich die von vier Sentinel-Beobachtungssatelliten des Copernicus-Programms erfassten Bilder der Erde. Dadurch hat sich die von den Satelliten nach Europa übertragene Datenmenge bei Sentinel-1 um 50 Prozent erhöht; bei Sentinel-2 hat sich die Wiederholfrequenz für die Kartierung der gesamten Erde von zehn auf fünf Tage reduziert.

 

Das SpaceDataHighway-System ist eine Public-Private-Partnerschaft (PPP) zwischen der europäischen Weltraumorganisation ESA und Airbus, wobei die Laserterminals von Tesat-Spacecom und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt wurden. EDRS-A, der erste, im Januar 2016 gestartete, SpaceDataHighway-Relaissatellit, bietet eine Abdeckung von der amerikanischen Ostküste bis Indien. Ein zweiter Satellit soll Mitte 2019 starten. Er wird die Kapazität des Systems verdoppeln und die Abdeckung und Redundanz erhöhen.

 

http://spacedatahighway.airbus.com/

 

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 59 Mrd. im Jahr 2017 angepasst unter IFRS 15, die Anzahl der Mitarbeiter rund 129.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Your Contact

Bruno Daffix

Media Relations Secure Communications, CSR

GECAS orders 12 A330neo and 20 A321XLR aircraft

en

Airbus-built telescope for ESA’s Euclid mission takes shape

en fr de es

flynas firms up 10 A321XLRs

en
Back to top