30 January 2019
30. January 2019 Company

Airbus-Mitteilung zu Cyber-Vorfall

Airbus Flag landscape

Airbus SE (Börsenkürzel: AIR) hat einen Cyber-Vorfall in bezug auf geschäftliche Informationssysteme bei Airbus Commercial Aircraft festgestellt. Dabei kam es zu unberechtigtem Zugriff auf Daten. Der Betrieb von Airbus Commercial ist dadurch nicht beeinträchtigt.

Experten von Airbus untersuchen die Angelegenheit eingehend und haben sofortige, geeignete Maßnahmen ergriffen, um die bestehenden Sicherheitsvorkehrungen zu intensivieren, die potentiellen Auswirkungen des Vorfalls so gering wie möglich zu halten und die möglichen Ursachen zu ermitteln.

Ob es sich um einen gezielten Angriff auf spezifische Daten handelte, wird derzeit untersucht. Bekannt ist bereits, dass in begrenztem Umfang auch auf personenbezogene Daten zugegriffen wurde. Dabei handelt es sich vor allem um Kontaktdaten und IT-Identifikationsangaben einiger Airbus-Mitarbeiter innerhalb Europas.

Das Unternehmen steht entsprechend der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) mit den zuständigen Aufsichtsbehörden und den Datenschutzbehörden in Kontakt. Airbus-Mitarbeiter wurden angewiesen, auch künftig alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen hinsichtlich Datensicherheit einzuhalten.

Your Contact

Stefan Schaffrath

Head of External Communications - Airbus Commercial Aircraft

Airbus Helicopters enhances its support and services capability in China

en

Airbus Defence and Space, the Mexican Space Agency and Mexican start-up Dereum Labs to collaborate on lunar resources extraction technologies

en

India formalises acquisition of 56 Airbus C295 aircraft

en
Back to top