In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

26 October 2018
26. October 2018 Commercial Aircraft

Delta Air Lines übernimmt ihre erste A220

Delivered during a ceremony at the aircraft’s final assembly line in Mirabel, Quebec, Canada, Delta Air Lines’ first A220-100 will enter service in early 2019

Fluggesellschaft wird zum ersten Betreiber der A220 in Nordamerika

 

Mirabel, Quebec, 26. Oktober 2018: Airbus hat Delta Air Lines heute als den ersten US-Betreiber begrüßt, der den Flugzeugtyp Airbus A220 erhält. An der Auslieferungszeremonie bei der Montagelinie für das Flugzeug in Mirabel nahmen Mitglieder des A220-Teams, Regierungsvertreter und Führungskräfte von Delta, Airbus, Bombardier und Investissement Quebec teil.

„Wir sind sehr stolz darauf, unsere erste A220-100 zu übernehmen, ein Flugzeug auf dem neuesten Stand der Technik“, erklärte Ed Bastian, Chief Executive von Delta. „Wir haben große Pläne für unsere A220-Flotte und sind sicher, dass sich die Kunden und Mitarbeiter von Delta gleichermaßen über das Flugerlebnis an Bord dieses durch und durch fortschrittlichen und effizienten Flugzeugs freuen werden. Wir schätzen unsere langjährigen Partnerschaften mit Airbus und Bombardier und danken dem Team hier in Mirabel für seine großartige Entwicklungs- und Fertigungsarbeit.“

Delta wird die A220 Anfang 2019 in Dienst stellen – als weltweit vierte Airline, die das früher als Bombardier C Series bezeichnete Flugzeug betreibt. Der Name wurde in Airbus A220 geändert, nachdem Airbus Anfang dieses Jahres eine Mehrheitsbeteiligung an der C Series Aircraft Limited Partnership (CSALP) übernommen hatte. Delta ist mit einem Festauftrag über 75 Flugzeuge der größte A220-100-Kunde.

„Airbus versorgt seine Kunden mit den richtigen Produkten für einen Markt, der moderne, effiziente und komfortable Flugzeuge verlangt. Die fantastische A220 erfüllt ganz klar alle diese Anforderungen“, betonte Guillaume Faury, President von Airbus Commercial Aircraft. „Wenn eine großartige Airline wie Delta einen neuen Flugzeugtyp als Plattform für ihren herausragenden Passagierservice einführt, horcht die ganze Branche auf. Das A220-Team freut sich über das Vertrauen, das die Delta-Familie in dieses ausgezeichnete Flugzeug aus Kanada setzt.“

Die A220-100 zeichnet sich durch überragende Treibstoffeffizienz aus. Dank modernster Aerodynamik, fortschrittlicher Materialien und Pratt & Whitney PW1500G-Getriebefan-Triebwerken der neuesten Generation bietet sie einen um mindestens 20 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch pro Sitz im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation.

Der Auftragsbestand beläuft sich bisher schon auf über 400 Flugzeuge, und die A220 erfüllt alle Voraussetzungen, um den Löwenanteil des Markts der 100- bis 150-Sitzer für sich zu gewinnen. Der Bedarf dieses Segments wird auf mindestens 7.000 Flugzeuge in den nächsten 20 Jahren geschätzt.

Delta Air Lines hatte Ende September eine Flotte von 235 Airbus-Flugzeugen in Betrieb:
182 Single-Aisle-Jets der A320-Familie, 42 A330-Widebodys und elf A350 XWB (eXtra Wide Body). Mehr als 275 weitere Flugzeuge für die Fluggesellschaft stehen noch in den Airbus-Auftragsbüchern. Nächstes Jahre wird Delta als erste US-Airline auch die neue A330neo in Dienst stellen.

 

@Delta @DeltaNewsHub #A220

Your Contact

Clay McConnell

Head of Communications - Airbus Americas

Bob Cox

Senior Manager Communications and Media Relations

Airbus Foundation, Viva Aerobus and Volaris support COVID-19 relief efforts in Mexico

en

Airbus to provide communication service for German troops worldwide

en

Airbus reports Half-Year (H1) 2020 results

en
Back to top