In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

21 June 2018
21. June 2018 Space

Zugangsdienst für Copernicus-Informationen und -Daten „sobloo“ geht an den Start

Airbus, Orange Business Services und Capgemini starten die Kooperationsplattform „sobloo“ und beginnen damit eine neue Ära der Nutzung von Erdbeobachtungsdaten

Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen weltweit erhalten mit „sobloo“ einen einfachen Zugriff auf alle Copernicus-Informationen und -Daten sowie auf weitere Erdbeobachtungsdaten

 

Baveno, 21/06/2018 – Im Rahmen der Feierlichkeiten zum zwanzigjährigen Bestehen des EU-Erdbeobachtungsprogramms Copernicus in Baveno (Italien) haben Airbus und seine Partner Orange Business Services und Capgemini einen Zugangsdienst für Copernicus-Informationen und -Daten (Copernicus Data and Information Access Service – DIAS) mit dem Namen „sobloo“ offiziell gestartet.

 

Copernicus, das bislang ehrgeizigste Erdbeobachtungsprogramm, liefert präzise, zuverlässige und leicht zugängliche Informationen, die dazu dienen, die Umweltbeobachtung zu verbessern, die Auswirkungen des Klimawandels zu verstehen und zu mindern sowie die zivile Sicherheit zu gewährleisten.

 

Im Sinne einer besseren Datenverbreitung und der notwendigen Vereinfachung haben die Europäische Kommission und die Europäische Weltraumorganisation ESA beschlossen, DIAS zu starten. Dieser Dienst stellt den Nutzern die Fähigkeit zur Erschließung von Copernicus-Informationen und -Daten bereit, wodurch sich die Übertragung und Speicherung in ihre eigenen Computersysteme erübrigt.

 

„sobloo“: ein äußerst erfahrenes Konsortium unter der Leitung von Airbus, Orange Business Services und Capgemini

„Sobloo“ wurde mit dem Ziel eingeführt, das Erdbeobachtungs-Ökosystem zu erweitern und vielfältiger zu machen. Es soll Wissenschaftlern, der Öffentlichkeit, Unternehmern und Start-ups einfachen Zugriff auf alle Copernicus-Informationen und-Daten ermöglichen, damit diese wiederum Daten für die Bereitstellung eigener Copernicus-basierter Services verarbeiten können. Die Kooperationsplattform „sobloo“ soll die Datenerfassung (kommerzielle Erdbeobachtungsbilder, thematische Schichten, mobile Daten, IOT-Daten usw.) erweitern und vielfältiger machen, Interaktion und Innovation fördern, eine nachhaltige Wirtschaft aufbauen und die europäische Cloud weiterentwickeln.

 

Die „sobloo“-Plattform ist so konzipiert, dass sie für alle Nutzerprofile mit unterschiedlichen Zugängen und Befugnissen geeignet ist. Sie ist eine offene Geodaten-Community für diejenigen, die Daten und zugehörige Dienstleistungen benötigen, aber auch für Entwickler, die eine spezielle Umgebung für die Erstellung neuer Applikationen suchen. „sobloo“ ist ausgeprochen kollaborativ und innovativ und bietet die Möglichkeit, die Plattform gemeinsam aufzubauen und voranzubringen. Erste Anwender nutzen “sobloo” bereits und geben entsprechende Rückmeldungen zur Verbesserung für zukünftige Anwendungen. Derzeit ist die Plattform für erste Funktionalitäten und Datensätze verfügbar; in den kommenden Monaten wird sie weitere Erdbeobachtungs- und Geoinformationsschichten, Analysen sowie ein vollständiges Serviceangebot umfassen.

 

Bereits heute beinhalten die „sobloo“-Services Schnittstellen zur Programmierung von Apps (Application Programming Interface – API) und Verbindungen für den einfachen Zugriff auf einen umfangreichen Datenkatalog, cloudbasierte Quellen mit großer Speicherkapazität und beeindruckender Rechenleistung, generische Cloud-Managed Services, spezielle Erdbeobachtungs-Tools sowie eine Plattform-Toolbox zum Aufbau einer geeigneten Entwicklungsumgebung.

 

„sobloo“ entstand mit dem Anspruch, den Datenzugang zu verbessern und den Datenaustausch zu vereinfachen. Die Services basieren auf dem Prinzip eines gegenseitigen Austausches. Mit der Plattform kann der Kunde von einem umfangreichen Servicekatalog in verschiedenen Tätigkeitsbereichen profitieren. „sobloo“ stellt den Zugang zu einer Entwicklungsumgebung bereit, die sowohl die Einfachheit als auch die Leistung der aktuellen Cloudtechnologien bietet.

 

Der nutzerfreundliche „sobloo“-Marktplatz bietet eine hohe Sichtbarkeit für Nutzerlösungen und unterstützt die Vermarktung durch eine Reihe von Managed Services sowie eine bequeme Abrechnung.

 

„Airbus ist ein zentraler Partner des Copernicus-Programms seit dessen Beginn, und ich freue mich, dass unser Weg jetzt mit „sobloo“, der Copernicus-DIAS-Plattform weitergeht, die wir zusammen mit unseren Partnern Orange Business Services und Capgemini starten. Als Hauptauftragnehmer ist es unser erklärtes Ziel, mit einem zuverlässigen Tool den Datenzugriff für europäische Bürger zu vereinfachen und die Schaffung neuer, auf Erdbeobachtungsdaten basierender Geschäftsmodelle zu fördern“, sagte Mathilde Royer-Germain, Leitung Erdbeobachtung, Navigation und Wissenschaft bei Airbus.

 

‘’Orange Business Services ist stolz darauf, seine globale Public-Cloud-Lösung auf der Grundlage von Flexible Engine für „sobloo“ bereitzustellen. Mit Hilfe dieser Plattform lassen sich neue Services und Applikationen rund um Copernicus-Daten erstellen und die Erdbeobachtung weiter voranbringen“, sagte Stefan Kanis, Chief Executive Officer von Orange Cloud für Business in Orange Business Services.

 

„Die Industrie erkennt in zunehmendem Maße die Vorteile von Erdbeobachtungsdaten. Die Satellitenbildgebung lässt sich in allen Industriezweigen einsetzen. Sie ist eine vollwertige Komponente der Datenrevolution für alle unsere Kunden“, sagte Denis Dallez, Space Segment Manager bei Capgemini. „Die Aufgabe von Capgemini im Rahmen von „sobloo“ ist es, die Industrie und den öffentlichen Sektor dabei zu unterstützen, die Stärke von Erdbeobachtungsdaten zu nutzen und anzuwenden. Wir werden die umfassenden digitalen Fähigkeiten des Konzerns einsetzen, um unsere Kunden bei der Erweiterung ihrer Geschäftstätigkeiten und der Freisetzung von Innovationskräften zu unterstützen.“

 

Weitere Informationen unter https://sobloo.eu/

 

***

 

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 59 Mrd. im Jahr 2017 angepasst unter IFRS 15, die Anzahl der Mitarbeiter rund 129.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Your Contact

Ralph Heinrich

Head of Media Relations Space Systems

Fiji Airways takes delivery of its first of two A350 XWBs

en

Airbus checking ocean satellite Sentinel-6A’s operational fitness

en fr de es

Airbus Helicopters delivers first H145M to Luxembourg

en
Back to top