16 August 2017
16. August 2017 Space

Airbus testet Nutzlastdispenser-Struktur für GRACE-FO-Satelliten

Airbus successfully tests Dispenser Structure for GRACE-FO satellites in its clean room in Friedrichshafen
GRACE-FO satellites' dispenser under testing    

Schön festhalten!

Friedrichshafen, 16/08/2017 - Airbus hat das Satelliten-Aussetzsystem für die GRACE-FO-Mission (Gravity Recovery and Climate Experiment Follow-On) erfolgreich einer Testkampagne unterzogen. Diese so genannte „Dispenser“-Struktur hält die GRACE-FOZwillingssatelliten während des Starts fest. Sobald die Satelliten in der Struktur installiert sind, wird der Einbau in die Trägerrakete durch einen Passtest geprüft. Dieser Test überprüft die mechanische und elektrische Kompatibilität von Satelliten, Dispenser und Trägerrakete. Airbus in Friedrichshafen entwickelt und fertigt die GRACE-FO-Satelliten im Auftrag des Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA.

Airbus in Spanien, das auf Nutzlaststrukturen für Mehrfachstarts spezialisiert ist, hat das Dispenser-System im Auftrag des Deutschen GeoForschungsZentrums in Potsdam (GFZ) in weniger als einem Jahr entwickelt. Es handelt sich um eine Struktur in klassischer Bauform mit zentralem Kohlefaserzylinder. Vier Federmechanismen mit entsprechenden Kabelbäumen und Steckverbindungen sind für das Festhalten und Auslösen der Satelliten zuständig.

Im Auftrag der NASA und in Partnerschaft mit dem GFZ wird das vom California Institute of Technology (Caltech) betriebene JPL in Pasadena, Kalifornien, die beiden GRACE-FOForschungssatelliten mit einem Abstand von 220 Kilometern in eine rund 500 Kilometer hohe polare Umlaufbahn bringen. Dies sichert das Fortbestehen der GRACE-Mission, die seit 2002 erfolgreich im Orbit ist. Im All angekommen, werden die beiden Satelliten ständig und sehr genau ihren Abstand zueinander messen. Da dieser sich unter dem Einfluss der Erdgravitation verändert, lässt sich so eine Karte des Schwerefelds unseres Planeten erstellen.

 

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 67 Mrd. im Jahr 2016, die Anzahl der Mitarbeiter rund 134.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen an. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen. Airbus ist die europäische Nummer 1 und weltweit die Nummer 2 im Raumfahrtgeschäft. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt. 

Your Contact

Mathias Pikelj

Communications - Airbus Defence & Space

Jeremy Close

External Communications - Airbus Space Systems UK

Airbus Defence and Space, the Mexican Space Agency and Mexican start-up Dereum Labs to collaborate on lunar resources extraction technologies

en

India formalises acquisition of 56 Airbus C295 aircraft

en

Airbus begins assembly of first future ‘eco-wing’ prototype

en
Back to top