In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

26 March 2018
26. March 2018 Space

Erstes Hochleistungs-Laserkommunikationssystem für neue europäische ISS-Nutzlastplattform Bartolomeo

Bartolomeo with Laser - Copyright Airbus 2018
Bartolomeo with Laser - Copyright Airbus 2018    
Erstes Hochleistungs-Laserkommunikationssystem für neue europäische ISS-Nutzlastplattform Bartolomeo    

Bremen, 26/03/2018 – Das erste Hochleistungs-Weltraum-Boden-Laserkommunikationssystem wird in Kürze auf der Bartolomeo-Plattform der Internationalen Raumstation ISS installiert. Bei diesem Projekt arbeitet Airbus Defence and Space mit dem Institut für Kommunikation und Navigation des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Tesat-Spacecom GmbH & Co. KG zusammen. Das System mit dem Namen OSIRIS wird direkte Verbindungen zur Erde (Direct to Earth, DTE) mit einer Datenrate von 10 Gbit/s über eine Entfernung von rund 1.500 Kilometern ermöglichen.

OSIRIS ist ein kompaktes und leichtes System, das direkt an mehrere Bodenstationen sendet und einen besonders schnellen Daten-Downlink für Bartolomeo und seine Experimentiernutzlasten bereitstellt. Ziel ist es, OSIRIS als voll funktionsfähiges System in die ISS-Infrastruktur einzubinden. Die neue Fähigkeit erweitert die Nutzungsmöglichkeiten des europäischen Columbus-Moduls und wird Bartolomeo zur bevorzugten Plattform für datenintensive Nutzlasten auf der ISS machen.

„Laserkommunikation über Bartolomeo ebnet den Weg für eine Digitalisierung des ISS-Betriebs und ermöglicht den direkten Zugriff auf riesige Datenmengen für eine breite Nutzerbasis“, sagte Oliver Juckenhöfel, Leiter von On-Orbit Services and Exploration bei Airbus.

Airbus entwickelt Bartolomeo, die neue europäische ISS-Plattform für externe Nutzlasten, im Rahmen einer kommerziellen Partnerschaft gemeinsam mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA. Die Hardware wird am Airbus Standort Bremen entwickelt und durchläuft aktuell eine Entwurfsprüfung durch ESA und NASA. Bartolomeo wird von Airbus betrieben und an der Außenseite des Columbus-Moduls angebracht. Ab 2019 soll die Plattform für ein breites Spektrum kommerzieller Nutzlasten und Anwendungen wie z. B. Erdbeobachtung oder In-Orbit-Validierung und -Demonstration zur Verfügung stehen.

Das DLR und Tesat-Spacecom kooperieren im Rahmen ihrer langjährigen Zusammenarbeit auch bei der Erforschung, Entwicklung und industriellen Nutzung optischer Weltraum-Boden-Datenverbindungen.

Das DLR bringt dabei ein neuartiges, für hohe Leistung und geringe Komplexität optimiertes Design und Tesat-Spacecom seine langjährige Erfahrung im Bereich Laserkommunikation für Weltraumanwendungen ein. Dank dieser Bündelung von Kompetenzen zeichnet sich OSIRIS durch sehr hohe Datenübertragungsraten bei vergleichsweise geringen Kosten aus.

***

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 67 Mrd. im Jahr 2017, die Anzahl der Mitarbeiter rund 129.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Your Contact

Ralph Heinrich

Head of External Communications - Airbus Space Systems

Mathias Pikelj

Communications - Airbus Defence & Space

Nina Backes

Tesat

Airbus Foundation, Viva Aerobus and Volaris support COVID-19 relief efforts in Mexico

en

Airbus to provide communication service for German troops worldwide

en

Airbus reports Half-Year (H1) 2020 results

en
Back to top