In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
19 June 2007
Commercial Aircraft

Thai Airways International bestellt weitere A330 für den Ausbau der Regionalflotte und bestätigt A380-Bestellung

Thai Airways International hat bei Airbus acht zusätzliche A330-300 fest in Auftrag gegeben und unternimmt damit einen weiteren wichtigen Schritt im Rahmen der Planung für die langfristige Entwicklung ihrer Airbus-Flotte. Die neuen A330-300 werden ab 2008 zusätzliche Kapazitäten im ausgedehnten regionalen Streckennetz der Fluggesellschaft bereitstellen.



Thai Airways International betreibt derzeit eine Flotte von zwölf A330-300 und 21 A300-600 auf regionalen Strecken in Asien und hat außerdem vier A340-500 und fünf A340-600 auf Langstrecken zwischen Bangkok und verschiedenen Städten in Australien, Europa und Nordamerika im Einsatz. Die Nonstop-Dienste ?New York Express? und ?LA Express? werden seit 2005 mit Airbus A340-500 geflogen. Als A380-Kunde wird Thai Airways International Ende 2010 den ersten von sechs bestellten Airbus-Megalinern erhalten.



?Thai freut sich, hiermit die Bestellung von acht weiteren A330-300 bekannt geben zu können, die ältere Flugzeuge in unserer Flotte ersetzen werden. Dieser Airbus-Typ hat sich für das Unternehmen durchweg als profitabel und effizient erwiesen. Der Auftrag wird zusätzlich zur bereits vorliegenden Bestellung von sechs A380-800 erteilt. Die A330-300 eignet sich nach unserer Analyse am besten für den Einsatz auf unseren Regionalrouten in Asien, insbesondere, da wir dort die Flugfrequenzen weiter erhöhen und das Streckennetz ausbauen,? sagte Flying Officer Apinan Sumanaseni, Präsident von Thai Airways International.



?Thai Airways International ist seit 30 Jahren ein herausragender Kunde von Airbus, und wir sind sehr erfreut darüber, dass die Fluggesellschaft weitere A330 für die Entwicklung ihrer Dienste in ganz Asien gewählt hat,? sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. ?Zusammen mit der A380-Flotte werden die A330 wesentlich zum Erfolg der internationalen Expansion von Thai Airways International ab ihrem Hub Suvarnabhumi beitragen.?



Die A330-300 ist in ihrem Segment das Flugzeug mit den weltweit niedrigsten Betriebskosten pro Sitz und bietet in einer typischen Bestuhlung 335 Passagieren in zwei Klassen für den Regionalbetrieb oder 295 Passagieren in drei Klassen für Langstreckendienste über bis zu 10 500 km/5 650 nm Platz. Das Flugzeug gilt heute als Referenzmodell für Fluggesellschaften, die Verbindungen innerhalb Asiens bedienen.



Die Kabine im echten Widebody-Rumpf der A330 ist auf die Optimierung der Flexibilität und des Passagierkomforts ausgelegt, so dass Fluggesellschaften allen Passagieren Annehmlichkeiten auf dem höchsten Niveau in dieser Flugzeugkategorie bieten können. Das großzügige Raumangebot auf dem Hauptdeck der A330 findet seine Entsprechung im großen Volumen der Unterflurfrachträume. Airlines können so größere Mengen lukrativer Nutzlast befördern ? und zwar Palettenfracht ebenso wie Container, die sich auch Seite an Seite verladen lassen. Seit der ersten Auslieferung 1993 hat die A330-Familie bei 65 Betreibern insgesamt rund neun Millionen Flugstunden absolviert. Die Gesamtzahl der Aufträge für die A330-Familie beläuft sich auf über 700 Flugzeuge, wobei mehr als 450 gegenwärtig rund um die Welt im Einsatz sind. Im asiatisch-pazifischen Raum fliegen derzeit mehr als 180 A330 bei 19 Fluggesellschaften.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

H160’s third prototype gets its carbon design livery

en

Adieu GRACE-FO

en fr de es

Qatar Airways reconfirms and upsizes its order for 50 A321neo ACF

en fr de es
Back to top