In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

22 January 2018
Helicopters

Solide Geschäftszahlen für 2017 bei Airbus Helicopters dank gestärkter, schlankerer Strukturen

Airbus Helicopters Results 2017

·        409 Hubschrauber ausgeliefert
·        Solides Geschäftsergebnis für schwere und mittelschwere Hubschrauber
·        Erste unternehmensweite Transformationsphase abgeschlossen

Marignane, Airbus Helicopters hat 2017 409 Hubschrauber ausgeliefert und Bruttobestellungen über 350 Maschinen (netto: 335) verzeichnet, wobei das Geschäft mit schweren und mittelschweren Hubschraubern besonders stark anzog. Es gingen 54 Bestellungen für Maschinen der Super-Puma-Familie und 19 für die mittelschwere H175 ein, die sich somit erneut als Bestseller in ihren jeweiligen Segmenten durchsetzten. Zudem wurden 168 Aufträge über leichte einmotorige Hubschrauber und 105 für die leichten zweimotorigen H135 bzw. H145 erteilt. So umfasste der gesamte Auftragsbestand Ende 2017 692 Hubschrauber.

„Wir schließen nun die erste Phase der unternehmensweiten Transformation ab, die wir 2014 angestoßen haben. Sie hat unser Unternehmen gestärkt und verschlankt, um im harten Wettbewerb zu bestehen. Die Ergebnisse für 2017 belegen, wie engagiert unsere Teams daran gearbeitet haben, die Fertigungsabläufe zu verändern sowie unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Gleichzeitig verfolgen sie einen anspruchsvollen Innovationsplan für die Hubschrauber der Zukunft“, erklärte Guillaume Faury, CEO von Airbus Helicopters. „Dieses Jahr leiten wir die zweite Transformationsphase ein, in der wir insbesondere die Digitalisierung unserer Produkte, Dienstleistungen und Betriebsabläufe weiter beschleunigen. Damit verbessern wir sowohl die Kundenzufriedenheit als auch die Sicherheit unserer Flotte.“

Einige neue Produkte verzeichneten im letzten Jahr große Fortschritte: So befinden sich mittlerweile drei Prototypen der H160 – der ersten Maschine der H-Generation – in der Flugerprobungsphase. Die Zulassung steht 2019 an. Zudem absolvierte das HForce- Waffensystem erfolgreich umfassende Schießversuche an Bord der H145M, die bis Ende 2018 mit optimierten, modularen militärischen Fähigkeiten aufgerüstet wird. Ein besonderes Highlight war der Start von Airbus Corporate Helicopters (ACH), womit das Unternehmen Privat- und Geschäftskunden maßgeschneiderte Luxusausführungen seines gesamten Hubschraubersortiments anbietet.

Außerdem beendete Airbus Helicopters 2017 den Transformationsprozess seiner Fertigung, durch den sich die Standorte Marignane, Donauwörth und Albacete spezialisiert haben. In diesem Zuge wurde auch die neue Produktionsanlage für Rotorblätter in Paris-Le Bourget eingeweiht. Auf internationaler Bühne lieferte das Unternehmen die 400. UH-72 Lakota an die US Army aus und begann mit dem Bau seiner ersten Endmontagelinie in China, die 2019 die ersten Hubschrauber ausliefern soll.

Über Airbus
Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 67 Mrd. im Jahr 2016, die Anzahl der Mitarbeiter rund 134.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen sowie Produkte für den Geschäftsflugverkehr. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Guillaume Steuer

Head of News & Media Relations Airbus Helicopters

Gloria Illas

Media Relations Manager

Gregor von Kursell

Senior Media Relations Manager – Germany

Alvaro B. Meredith

Head of UK Communications

Geschäftsjahr 2017: Airbus übertrifft alle wesentlichen Kennzahlen

Résultats 2017 : Airbus a dépassé ses indicateurs de performances

Resultados de 2017: Airbus logra con creces todos los indicadores de rendimiento claves

Back to top