In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

19 May 2015
Commercial Aircraft

Airbus führt ACJneo-Familie mit Bestellung von Acropolis Aviation ein

 / 

19 May 2015

Airbus has launched the ACJneo Family with an order for an ACJ320neo from Acropolis Aviation of Farnborough, near London, which is the first to order the new aircraft.

Read more
Zusammenfassung

Neues Flugzeug erweitert die Airbus ACJ-Familie

Airbus hat die ACJneo -Familie mit einer Bestellung für einen Airbus ACJ320neo von Acropolis Aviation eingeführt. Die Airline mit Sitz in Farnborough bei London ist Erstkunde für dieses neue Flugzeug.
Der Airbus ACJ320neo bietet Platz für 19 Passagiere und soll im vierten Quartal 2018 an Acropolis ausgeliefert werden. Die Airline wird noch bekannt geben, welche Kabinenausstattung und Triebwerke das Flugzeug erhalten wird.
Der Airbus ACJ320neo zeichnet sich durch neue, effizientere Triebwerke, Sharklets an den Flügelspitzen und eine komfortablere Kabine aus. Treibstoffeffizienz, Reichweite und Leistung werden dadurch optimiert und sorgen für noch angenehmeres Reisen. Der Airbus ACJ320neo kann 25 Passagiere über Entfernungen bis 6.000 nm/11.100 km befördern.
„Bei unseren Passagieren und Teams ist unser Airbus ACJ319 überaus beliebt. Das Flugzeug hat sich auf VVIP-Charterflügen in den letzten fünf Jahren bestens bewährt“, sagte Jonathan Bousfield, CEO von Acropolis Aviation. „Es ist für uns eine große Freude und ein stolzer Moment, Erstkunde des Airbus ACJ320neo zu sein, der das Rückgrat unserer Planung für eine erfolgreiche Zukunft bilden wird“, fügte er hinzu.
Der Airbus ACJ320neo wird ergänzt durch einen neuen ACJ319neo, der ebenfalls neue Triebwerke, Sharklets und eine komfortablere Kabine erhalten wird. Das Schwestermodell kann acht Passagiere über Entfernungen bis 6.750 nm/12.500 km befördern.
„Airbus ist stolz auf seine Innovationen und seine weltweit modernste Flugzeugfamilie. Die Einführung der ACJneo-Familie ist für uns ein natürlicher Schritt zur Erweiterung der ACJ-Produktpalette“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Komfort, Reichweite und Werthaltigkeit waren für unsere Kunden schon immer wichtig. Mit dem Airbus ACJneo können wir ihnen von allem noch mehr bieten“, fügte er hinzu.
Die Airbus Corporate Jets basieren auf der Familie von Airbus-Passagierflugzeugen. Ihre Außenmaße sind ähnlich wie bei herkömmlichen Geschäftsreiseflugzeugen, doch sie warten mit den breitesten und höchsten Kabinen unter allen Business Jets auf. Dies macht sie ideal für Firmen-, Privat- und Regierungskunden, die oftmals größere Reisegruppen befördern. Airbus Corporate Jets zeichnen sich durch hervorragende Zuverlässigkeit aus, die von Airlines gefordert wird. Die Business Jets werden von einem weltweiten Kundendienstnetz betreut, welches für mehr als 8000 Flugzeuge und über 500 Kunden und Betreiber ausgelegt ist.
Airbus Corporate Jets waren die ersten Business Jets mit verbesserter Ergonomie und der zum Industriestandard gewordenen Fly-by-Wire-Technik. Bei Geschäftsreiseflugzeugen der Spitzenklasse sind sie auch heute noch die einzigen Flugzeuge mit dieser Ausstattung. Weitere Vorzüge sind weitgehend übereinstimmende Cockpits wie bei allen heute gebauten Airbus-Flugzeugen, der umfassende Einsatz gewichtssparender Werkstoffe sowie die kostensparende zentralisierte Wartung.
Airbus hat bisher mehr als 170 seiner Corporate Jets verkauft. Sie fliegen heute auf allen Kontinenten einschließlich der Antarktis, was ihre Vielseitigkeit unterstreicht.
 

Airbus has launched the ACJneo Family with an order for an ACJ320neo from Acropolis Aviation of Farnborough, near London, which is the first to order the new aircraft.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top