In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
19 May 2010
Commercial Aircraft

Airbus liefert erste A380 an Lufthansa aus

Zusammenfassung

Wachstum für Frankfurt – leise, effizient und umweltverträglich

Lufthansa hat heute den ersten von 15 bestellten Airbus A380 Jets übernommen. Drei weitere A380 für die Fluggesellschaft werden dieses Jahr noch folgen. Lufthansa wird mit ihrem neuen Flaggschiff die Strecken nach Tokio, Peking und Johannesburg bedienen. Im Rahmen einer feierlichen Übergabe wurde auch die neue „First-Class“ Kabine der größten deutschen Fluggesellschaft präsentiert. Neben der First Class mit acht großzügigen Sitzen im Upper Deck bieten auch  die Business Class mit 98 Sitzen (ebenfalls im oberen Deck) sowie die Economy Class mit 420 Sitzen im Hauptdeck einzigartigen Komfort und Raumgefühl. Die A380 der Lufthansa ist mit vier Rolls-Royce Trent 900 Triebwerken ausgestattet.

„Mit der A380 übergeben wir heute der Lufthansa ihr neues Flaggschiff. Die A380 ist das modernste, umweltfreundlichste, vor allem auch leiseste Flugzeug im Airline-Betrieb. Das macht sie zum beliebtesten Flieger an Flughäfen und Metropolen wie London, New York und Tokio, und sicherlich auch in Frankfurt.  Während sich Lufthansa-Passagiere über mehr Platz in allen Klassen sowie noch mehr Kabinenkomfort freuen dürfen, wird die Airline die besonders hohe Wirtschaftlichkeit der A380 begeistern.“ erklärte Tom Enders, Airbus Präsident und CEO. „Ich danke Lufthansa für die ausgezeichnete Partnerschaft in der Entwicklung und Zertifizierung dieses neuen Großraumflugzeugs.“

Lufthansa hat in enger Zusammenarbeit mit Airbus die Entwicklung und Zulassung der A380 von Anfang an begleitet. So war die A380 von 2005 bis 2010 am Lufthansa-Drehkreuz Frankfurt zu mehreren Flughafentests unterwegs. Im Rahmen der Zulassung absolvierten Lufthansa Kabinen-Crews nicht nur zusammen mit 873 Teilnehmern in nur 78 Sekunden erfolgreich den Evakuierungstest. Sie  betreuten auch erste Passagiere auf virtuellen Flügen am Boden sowie bei ersten realen Langstreckenflügen. 

„Gäste können sich an Bord der A380 auf ein ganz besonderes Flugerlebnis freuen. Wir haben bei der Gestaltung und dem Ausbau der Kabine gemeinsam mit Airbus viele technische Lösungen entwickelt, die in diesem Flugzeug Weltpremiere haben. Unsere Innovationen, zum Beispiel bei Kabinenluft,  Lichtkonzept, Schalldämmung oder der Bordunterhaltung, machen unsere A380 einzigartig. Piloten, Techniker und unsere Serviceprofessionals wurden intensiv geschult und sind auf die neue Dimension des Fliegens bestens vorbereitet. Sie alle freuen sich genauso auf dieses Flugzeug wie unsere Kunden, die bereits gezielt A380-Flüge buchen“, sagte Wolfgang Mayrhuber, Vorsitzender des Lufthansa Vorstands, anlässlich der Auslieferung der A380 in Hamburg-Finkenwerder.

Lufthansa und Airbus verbindet eine lange Partnerschaft. 1976 erhielt Lufthansa den ersten Airbus A300B4. Heute ist Lufthansa mit 274 Bestellungen der weltweit größte Airline-Kunde von Airbus. Fast alle Airbus-Modelle sind in der über 180 Flugzeuge umfassenden aktuellen Lufthansa-Airbus-Flotte vertreten. 

Die A380 zeichnet sich durch einen unschlagbar niedrigen Treibstoffverbrauch von weniger als drei Litern pro Passagier/100 Kilometer aus. Zudem ist sie das leiseste heute fliegende Großraumflugzeug. Dank ihrer überragenden aerodynamischen Leistung erfüllt sie die strengsten Fluglärmgrenzwerte und erzeugt bei Start und Landung nur halb so viel Lärm wie das bisher größte eingesetzte Verkehrsflugzeug. Der A380 kommt daher auch eine Schlüsselrolle für das nachhaltige Wachstum des Flugverkehrs zu, insbesondere an Flughäfen, die heute bereits an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, denn sie transportiert mit einer Flugbewegung deutlich mehr Passagiere als alle ihre Vorgänger. 

Die hohe Effizienz und die branchenführende Technik der A380 sorgen zugleich für höhere Flexibilität im Einsatz und überragende Wirtschaftlichkeit: Die Sitzmeilenkosten liegen bei einer Reichweite von über 15.300 km / 8.300 nm um 24 Prozent niedriger als beim Konkurrenzmodell. 

Lufthansa ist die fünfte Fluggesellschaft, die den Betrieb mit einer A380 aufnimmt. Mit der heutigen Auslieferung werden insgesamt 28 Airbus A380 im globalen Streckennetz führender Airlines unterwegs sein. Die aktuelle A380-Flotte verbindet fünf Kontinente auf bereits 21 wichtigen internationalen Routen. 17 internationale Verkehrsdrehscheiben werden heute schon regelmäßig von der A380 angeflogen.

Insgesamt hat die A380-Flotte bisher rund 130.000 Flugstunden auf mehr als 14.000 kommerziellen Flügen absolviert. Über 5 Millionen Passagiere sind bereits in den Genuss eines Fluges mit einer A380 gekommen. 

Airbus hat für die A380 bisher 202 Festbestellungen von 17 Kunden erhalten. 

Adieu GRACE-FO

en fr de es

Qatar Airways reconfirms and upsizes its order for 50 A321neo ACF

en fr de es

Peruvian Government: “Satellite investment recovered after first year of operations”

en fr de es
Back to top