In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

21 January 2010
Commercial Aircraft

Yemenia Airlines bestätigt Kauf von 10 Airbus A320

Zusammenfassung

Yemenia Airlines bestätigt Kauf von 10 Airbus A320

Erhöhte Flexibilität für die Flotte



Yemenia, die staatliche Fluggesellschaft des Jemen mit Sitz in Sanaa, hat bei Airbus zehn Flugzeuge der A320-Familie fest in Auftrag gegeben. Eine entsprechende Grundsatzvereinbarung war auf der Dubai Airshow unterzeichnet worden.



Die Airbus-Jets erhalten eine Kabinenkonfiguration für zwölf Passagiere in der Business Class und 138 Passagiere in der Economy Class. Sie ersetzen die bisherige Flotte von Single-Aisle- und Großraumflugzeugen der Fluggesellschaft. Yemenia wird damit ihr Angebot an Flügen im Regionalverkehr in die Golfstaaten, in den Nahen Osten, nach Afrika, Indien und Südeuropa erweitern und auch zur Förderung des Wirtschaftswachstums im Jemen beitragen.



Kapitän Abdulkhalek Al-Kadi, Chairman und CEO von Yemenia, sagte: "Unsere neuen A320-Flugzeuge werden sich in Betrieb und Wartung durch ihre Kommunalität mit unseren vorhandenen Airbus A330 und unseren zukünftigen A350 auszeichnen. Die höhere Effizienz dieser integrierten Flotte wird uns helfen, unsere Wachstumsziele zu erreichen. Außerdem werden wir mit den A320 neue Maßstäbe beim Service setzen, indem wir unseren Fluggästen den besten Kabinenkomfort unter allen Flugzeugen dieser Klasse bieten. Yemenia ergreift diese wichtige Entscheidung im Rahmen einer umfassenden Flottenmodernisierung. Wir werden so in naher Zukunft über eine Flotte der neuesten Generation verfügen und so unsere Wettbewerbsfähigkeit steigern."



"Die A320 ist heute der Standard im Single-Aisle-Sektor, und wir festigen die marktführende Stellung dieses Flugzeugs mit kontinuierlichen Verbesserungen. Das Flugzeug bietet ein von Beginn an überlegenes Design, das ständig weiter optimiert wird. Yemenia wird vom Familienkonzept der Airbus-Flugzeuge profitieren. Es maximiert die Effizienz in Wartung und Betrieb", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.



Die Entscheidung von Yemenia bestätigt die A320 als das auch im Nahen Osten bevorzugte Flugzeug.



Yemenia fliegt mit ihrer Langstreckenflotte verschiedene Städte in Europa, im Nahen Osten und in Asien an. Der Carrier hat schon während der Dubai Airshow 2007 eine Order über zehn Airbus A350 XWB erteilt.



Airbus-Flugzeuge zeichnen sich durch das einzigartige Airbus-Kommunalitätskonzept mit weitgehend identischen Cockpits und Betriebseigenschaften aus. So können Fluggesellschaften dafür den gleichen Pool von Piloten, Kabinenpersonal und Wartungstechnikern einsetzen, was ihnen große Einsatzflexibilität und erhebliche Kosteneinsparungen bringt.



Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang (Single Aisle). Jeder dieser Airbus-Jets fliegt mit Fly-by-Wire-Steuerung und zeichnet sich durch das einzigartige Airbus-Kommunalitätskonzept aus: Die Cockpits sind innerhalb der gesamten Produktpalette weitgehend identisch aufgebaut. Mit über 6.500 verkauften und über 4.100 an mehr als 300 Kunden und Betreiber weltweit ausgelieferten Flugzeugen ist die Airbus A320-Familie die weltweit erfolgreichste Familie von Single-Aisle-Passagierjets. Die Betriebskosten liegen bei der A320-Familie dank ihrer erwiesenen Zuverlässigkeit und verlängerten Wartungsintervalle unter denen aller anderen Single-Aisle-Flugzeuge. Einzigartig an der A320-Familie ist auch ihr Containerladesystem, das dem weltweiten Standardsystem für Großraumflugzeuge entspricht.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top