In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
19 June 2009
Commercial Aircraft

Airbus gewinnt auf Pariser Luftfahrtausstellung Aufträge und Kaufabsichtserklärungen im Wert von 12,9 Milliarden US-Dollar

Airbus hat während der Luftfahrtausstellung 2009 in Paris Aufträge und Kaufabsichtserklärungen für insgesamt 127 Flugzeuge im Wert von 12,9 Milliarden US-Dollar gewonnen. Im Einzelnen wurden Festaufträge für 58 Flugzeuge im Wert von 6,4 Milliarden US-Dollar sowie Kaufabsichtserklärungen (MoU) für weitere 69 Flugzeuge im Wert von 6,5 Mrd. US-Dollar abgeschlossen.



Festaufträge: 58 Flugzeuge im Wert von 6,4 Milliarden US-Dollar

Die Highlights unter den Festbestellungen im Rahmen der Luftfahrtschau waren drei Großaufträge von Fluggesellschaften aus dem Nahen Osten und aus Asien: Qatar Airways erteilte eine Order über 24 Single-Aisle-Flugzeuge (20 A320 und vier A321) im Wert von 1,9 Milliarden US-Dollar, Vietnam Airlines bestellte 16 A321 für insgesamt 1,4 Milliarden US-Dollar und AirAsia X unterstrich ihr Vertrauen in das neueste Airbus-Produkt mit einem Festauftrag über zehn A350-900 im Wert von 2,4 Milliarden US-Dollar.



Darüber hinaus verbuchte Airbus während der Luftfahrtausstellung die folgenden Festaufträge: fünf A320 für Cebu Pacific, eine A319 für die französische Aigle Azur sowie eine A320 für den Airbus-Neukunden Zest Air von den Philippinen. Hinzu kam ein Neuauftrag für einen Airbus Corporate Jet (ACJ) des Typs A320 Prestige durch einen privaten Kunden.



Kaufabsichtserklärungen (Memoranda of Understanding):
69 Flugzeuge im Wert von 6,5 Milliarden US-Dollar

Als weiteres Indiz für die vorausschauende Planung der Branche ist zu werten, dass Airbus während der Luftfahrtschau Absichtserklärungen über den Kauf weiterer 69 Flugzeuge entgegennahm: So unterzeichnete Wizz Air ein Memorandum of Understanding über 50 A320 im Wert von 3,8 Milliarden US-Dollar. Die indische Gesellschaft Paramount Airways erklärte ihre Absicht, 10 A321 im Wert von 900 Millionen US-Dollar zu erwerben, Turkish Airlines unterzeichnete eine Kaufabsichtserklärung über sieben A330 im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar und Vietnam Airlines über zwei A350-900 im Wert von 480 Millionen US-Dollar.



John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, sagte: ?Die Geschäftsabschlüsse von Airbus zeigen, dass die Airline-Industrie weiter in die sparsamsten und umweltfreundlichsten Flugzeuge investiert. Unsere Kunden setzen dabei auf das langfristige Wachstum der Branche und planen den Ersatz älterer, weniger effizienter Flugzeuge voraus.?



Der Erfolg von Airbus liegt im innovativen Design seiner Flugzeuge, auf dem die modernste Flugzeugfamilie in jeder Kategorie von 100 bis zu 525 Sitzen beruht. Einzigartig an Airbus ist auch die weitgehend identische Auslegung der Cockpits seiner Flugzeuge. Piloten können so während ihrer Laufbahn leichter und schneller zwischen den verschiedenen Flugzeugtypen wechseln. Dies spart Zeit und Kosten für die Airlines.

Qatar Airways reconfirms and upsizes its order for 50 A321neo ACF

en fr de es

American Airlines is first retrofit customer for Airbus’ new Airspace XL luggage bins on its A321 fleet

en

CALC takes delivery of its first A320neo

en
Back to top