In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

12 November 2008
Commercial Aircraft

Air Arabia bestätigt Kauf von zehn neuen Airbus A320

Air Arabia (PJSC), der erste und größte Low-Cost Carrier (LCC) des Nahen Ostens und Nordafrikas, hat bei Airbus zehn weitere Flugzeuge des Typs A320 fest in Auftrag gegeben. Ein Vertrag über den Kauf von 34 Airbus A320 war bereits Ende 2007 unterzeichnet worden.



?Air Arabia?s Expansionspläne und der neue Hub in Marokko, der im nächsten Jahr operationsbereit sein sollte, machen die Vergroesserung der Flotte notwendig. Unsere Vision ist es, eine der weltweit führenden Low-Cost-Airlines zu sein ? und zwar in Bezug auf Marge, Innovation, Ruf und ausgezeichnete Betriebsqualität?, sagte Sheikh Abdullah Bin Mohammed Al Thani, Chairman von Air Arabia. ?Mit der A320 als Rückgrat unserer Flotte sind wir auf dem besten und schnellsten Weg zu diesem Ziel. Dieses Flugzeug hat sich weltweit als herausragender Erfolg erwiesen und ist ideal für unsere Anforderungen und die Wünsche unserer Kunden.?



?Wir freuen uns, dass Air Arabia ihr Vertrauen in unsere A320-Familie erneut bekräftigt hat. Mit dieser Entscheidung erkennt Air Arabia die technische Überlegenheit der A320 an, die sich auch durch die niedrigsten Betriebskosten und den breitesten Rumpf in ihrer Klasse auszeichnet. Dies ermöglicht einen effizienten Betrieb mit höherem Passagierkomfort u.a. durch das größere Volumen der Gepäckablagefächer?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.



Air Arabia mit Sitz in Sharjah betreibt bereits 16 A320 und fliegt damit mehr als 44 Städte im Nahen Osten, auf dem indischen Subkontinent, in Zentralasien und Nordafrika an. Mit der Einrichtung einer zweiten Verkehrsdrehscheibe in Casablanca Anfang 2009 wird Air Arabia ihr Streckennetz nach Europa, in den Nahen Osten und nach Afrika ausweiten. Dies wird über ein Joint-Venture mit der privaten marokkanischen Fluggesellschaft Regional Airways geschehen, das unter dem Namen Air Arabia Maroc firmieren wird. Air Arabia wurde 2003 in Sharjah gegründet und hat in den letzten vier Jahren mehr als fünf Millionen Passagiere befördert.



Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Jeder dieser Airbus-Jets fliegt mit Fly-by-Wire-Steuerung und zeichnet sich durch das einzigartige Kommunalitätskonzept von Airbus aus: Die Cockpits sind innerhalb der gesamten Produktpalette weitgehend identisch aufgebaut. Die Betriebskosten liegen bei der A320-Familie dank ihrer erwiesenen Zuverlässigkeit und verlängerten Wartungsintervalle unter denen aller anderen Single-Aisle-Flugzeuge. Mehr als 6.300 verkaufte und über 3.600 ausgelieferte Flugzeuge machen aus der Airbus A320-Familie das erfolgreichste Single-Aisle-Programm der Welt. Über 210 Kunden weltweit haben Flugzeuge dieser Familie im Einsatz.



Einzigartig an der A320-Familie ist auch ihr Containerladesystem, das dem weltweiten Standardsystem für Großraumflugzeuge entspricht.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Airbus and Williams Advanced Engineering team to explore technology collaboration

en

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en
Back to top