In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

28 July 2008
Commercial Aircraft

Emirates Airline kauft 60 Airbus-Grossraumflugzeuge

A350-900_EMIRATES_RR_V03, a350_emirates
 / 

28 July 2008

A350-900_EMIRATES_RR_V03, a350_emirates

© Airbus 2007 - FIxion - EMIRATES, Dubai based Emirates Airline has signed a Letter of Intent (LoI) for 30 Airbus A350XWB plus 30 A330-300s on the occasion of their first A380 delivery in Hamburg, Germany.

Read more
Die Fluggesellschaft Emirates Airline aus Dubai hat einen Letter of Intent (LoI) über den Kauf von 30 Airbus A350 XWB plus 30 Airbus A330-300 unterzeichnet. Die Vereinbarung wurde heute zwischen Sheikh Ahmed Bin Saeed Al Maktoum, Chairman und Chief Executive der Emirates Airline und Group, sowie Tom Enders, Präsident und CEO von Airbus, anlässlich der Auslieferung der ersten A380 an Emirates in Hamburg geschlossen.



Emirates hatte auf der 10. Dubai Airshow im November 2007 einen Festauftrag über 70 A350 XWB mit Optionen auf 50 weitere Flugzeuge dieses Typs erteilt. Die heutige Vereinbarung sieht die Umwandlung von 30 dieser Optionen in Festbestellungen vor. Die Gesamtzahl der von Emirates bei Airbus bestellten A350 XWB wird damit auf 100 steigen.



Sheikh Ahmed sagte: ?Dubai will bis 2012 jährlich 15 Millionen Besucher anziehen, und Emirates treibt ihre Expansionspläne entsprechend voran. Die A350 XWB und A330 werden uns die Expansion mit modernen, sparsamen Flugzeugen ermöglichen und neben der A380 eine sehr wichtige Rolle für das Erreichen unserer Ziele spielen.?



?Emirates beeindruckt weiterhin mit ihrem Wachstumstempo. Wir fühlen uns geehrt durch das Vertrauen, das die Airline in Airbus setzt. Gleichzeitig sind wir hoch erfreut darüber, dass die Vision und Innovation, die das Markenzeichen der A330, der A350 und aller Flugzeuge von Airbus darstellen, Emirates wie auch Dubai bei der angestrebten schnellen Expansion unterstützen werden. Diese Aufträge und die Auslieferung der ersten A380 machen den heutigen Tag zu einem herausragenden Ereignis in der Geschichte beider Unternehmen?, sagte Tom Enders, Präsident und CEO von Airbus.



Der große Rumpfquerschnitt der A330-300 erlaubt ihren Betreibern sehr komfortable und vielseitige Möglichkeiten der Konfiguration und Bestuhlung je Klasse. Die Reichweite beträgt bis zu 10 500 km/5 650 nm bei voller Passagierlast. Hoch effizient und für den Mittel- bis Langstreckenmarkt optimiert, bietet die A330-300 das beste Verhältnis zwischen Reichweite und Kosten insbesondere angesichts der hohen Kraftstoffpreise in letzter Zeit. Dieser Airbus-Großraumjet ist gegenwärtig die wirtschaftlichste Lösung, wenn es darum geht, rund 300 Passagiere in echtem Langstreckenkomfort über mittlere Distanzen zu befördern.



Die A350 XWB (Xtra Wide Body) ist die Antwort von Airbus auf die Forderung des Marktes nach hoch effizienten Langstrecken-Großraumflugzeugen mittlerer Passagierkapazität. Drei Basisversionen mit einer Reichweite bis 15 400 km/8 300 nm werden angeboten: die A350-800 für 270, die A350-900 für 314 und die A350-1000 für 350 Passagiere in einer typischen Dreiklassenkonfiguration. Die A350 weist den breitesten Rumpf in ihrer Kategorie auf und bietet Komfort auf einem in ihrem Marktsegment bisher unerreichten Niveau. Ihre Betriebs- und Sitzmeilenkosten sind niedriger als die aller anderen Produkte der gleichen Klasse. Der Großraumjet fliegt mit zwei Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerken der neuen Generation, die jeweils bis zu 92 000 lbs Schub liefern. Die A350 XWB-Familie ist darauf ausgelegt, die besonderen Anforderungen aufgrund hoher Kraftstoffpreise, steigender Erwartungen der Passagiere und strengerer Umweltauflagen zu erfüllen. Airbus hat für die A350 XWB bisher mehr als 470 Bestellungen von 28 Kunden verbucht (wobei der durch Emirates unterzeichnete Letter of Intent noch nicht mit eingerechnet ist).



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.
A350-900_EMIRATES_RR_V03, a350_emirates
 

© Airbus 2007 - FIxion - EMIRATES, Dubai based Emirates Airline has signed a Letter of Intent (LoI) for 30 Airbus A350XWB plus 30 A330-300s on the occasion of their first A380 delivery in Hamburg, Germany.

Airbus and Williams Advanced Engineering team to explore technology collaboration

en

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en
Back to top