In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
28 January 2008
Commercial Aircraft

MatlinPatterson bestellt sechs A330-200F

Der US-Finanzinvestor MatlinPatterson Global Advisers LLC hat über eine Tochtergesellschaft sechs A330-200-Frachter bei Airbus fest in Auftrag gegeben. Die Flugzeuge sind für den Einsatz bei bestimmten Airlines wie Varig Logistica in Brasilien und Global Aero Logistics in den USA vorgesehen, die zum Portfolio des Unternehmens gehören. Damit werden die beiden Airlines zu neuen Airbus-Betreibern. Mit diesem neuen Auftrag erhöht sich die Zahl der Festbestellungen für das vor kurzem eingeführte Frachtermodell A330-200F auf 72 Flugzeuge von acht Kunden. Der Auftrag bestätigt die starke Marktnachfrage im Luftfrachtsektor.



?Wir freuen uns sehr über die Aufnahme des neuen Großraumfrachters A330-200F in unser Portfolio. Dadurch können wir die Flotten unserer Airlines erneuern?, sagte David Matlin, Chief Executive Officer von MatlinPatterson. ?Die überragende Nutzlast- und Reichweitenkapazität und die niedrigen Betriebskosten dieses Flugzeugs sind eine bedeutende Verbesserung gegenüber Flugzeugen der älteren Generation, die es ersetzen wird.?



John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, sagte: ?Die Entscheidung von MatlinPatterson für die A330-200F trägt weiter zur erfolgreichen Einführung unseres neuesten Frachtermodells bei und stellt ein starkes Vertrauensvotum dar. Gleichzeitig werden damit die besonderen Möglichkeiten der A330-220F für Fluggesellschaften anerkannt, die ihre Frachtleistung optimieren und ihr Streckennetz weiter ausbauen möchten.?



Die A330-200F ist die Frachterversion der überaus erfolgreichen A330-Familie, die bei mehr als 60 Betreibern weltweit im Einsatz ist. Die Eingliederung der neuen Cargo-Variante in bestehende A330-Flotten wird dadurch wesentlich erleichtert. Die A330-200F profitiert auch von der einzigartigen Airbus Fly-by-Wire-Technologie, die umfassende betriebliche Kommunalität und damit einen schnelleren Wechsel von Piloten zwischen verschiedenen Airbus-Modellen (Passagier- wie Frachtflugzeugen) ermöglicht.



Die A330-200F kann in der Standardausführung 64 Tonnen Nutzlast bei einer Reichweite von 7 400 km/4 000 nm befördern. In der optionalen Nutzlastbetriebsart kann das Flugzeug 69 Tonnen über Entfernungen bis zu 5 930 km/3 200 nm befördern. Dieses Reichweiten- und Nutzlastpotenzial ermöglicht Betreibern die Eröffnung neuer Frachtrouten wie auch die Erweiterung bestehender Verbindungen und unterstützt so ihr weiteres Geschäftswachstum. Die A330-200F kann dank ihres optimierten Rumpfquerschnitts vielfältige Kombinationen unterschiedlicher Paletten und Containergrößen aufnehmen. Sie zeichnet sich durch hervorragende Interlining-Fähigkeiten aus und bietet 30 Prozent mehr Frachtvolumen als andere Flugzeuge dieser Klasse.



Die moderne und umfassende Airbus-Produktpalette besteht aus fünf überaus erfolgreichen Flugzeugfamilien mit einer Passagierkapazität von 107 bis 525 Sitzen. Dazu zählen die A320-Familie von Single-Aisle-Flugzeugen (A318, A319, A320, A321), die A300/A310-Familie von Großraumflugzeugen, die A330/A340-Familie von Langstrecken-Großraumflugzeugen, die völlig neue A350 XWB-Familie und die A380-Familie von doppelstöckigen Großraumflugzeugen höchster Passagierkapazität für Ultralangstrecken. Über 280 Kunden haben bis heute mehr als 8 000 Airbus-Flugzeuge in Auftrag gegeben.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top