In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
22 November 2007
Commercial Aircraft

KLM erteilt Folgeauftrag über zwei A330

KLM Royal Dutch Airlines hat einen Vertrag über den Kauf von zwei weiteren A330-200 unterzeichnet. Die A330-Flotte der Fluggesellschaft wächst damit auf 12 Flugzeuge. Die neuen Airbus-Großraumjets werden eine wichtige Rolle für die langfristige Flottenerneuerung und zukünftige Expansion von KLM spielen.  Die A330 mit CF6-80E(1A3)-Triebwerken werden künftig hauptsächlich auf Interkontinentalrouten eingesetzt. Sie erhalten eine Zwei-Klassen-Kabine mit 251 Sitzen.   ?Die Entscheidung für zwei weitere A330 lag bei ihrer bekanntlich hervorragenden Wirtschaftlichkeit und Effizienz nahe. Diese Airbus-Flugzeuge entsprechen genau unseren Erwartungen an Passagierkomfort und optimierte Betriebskosten. Sie sind eine ausgezeichnete Investition zum Ausbau unserer Marktposition?, sagte Peter Hartman, President und CEO von KLM. John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, fügte hinzu: ?Wir schätzen unsere Partnerschaft mit KLM überaus hoch und sind sehr glücklich darüber, diese weiter zu festigen. Wir freuen uns, die Airline bei ihrer Flottenerneuerungs- und Wachstumsstrategie zu begleiten. Die ökoeffiziente A330 ist im Hinblick auf ihre Wirtschaftlichkeit und den gebotenen Passagierkomfort in ihrer Klasse unübertroffen. Sie zeichnet sich durch sehr niedrige Emissions- und Lärmwerte aus.?  Der große Rumpfquerschnitt der A330-200 erlaubt ihren Betreibern sehr komfortable und vielseitige Möglichkeiten der Konfiguration und Bestuhlung je Klasse. Die Reichweite beträgt 12 500 km/6 750 nm bei voller Passagierlast. Die großen Unterflurfrachträume nehmen Standard-Paletten und Container auch nebeneinander auf. Das Flugzeug eignet sich hervorragend für den flexiblen Einsatz innerhalb einer breiten Palette von Routenstrukturen. Zudem zeichnet es sich durch seine sehr niedrigen Betriebskosten pro Sitz aus. Die nachgewiesene Wirtschaftlichkeit und der überragende Passagierkomfort bringen den Betreibern bedeutende Wettbewerbsvorteile. Mehr als 1 450 Flugzeuge der A330/A340/A350-Familie wurden bis heute von über 90 Kunden bestellt.  Airbus ist ein EADS-Unternehmen. 

Qatar Airways reconfirms and upsizes its order for 50 A321neo ACF

en fr de es

Peruvian Government: “Satellite investment recovered after first year of operations”

en fr de es

American Airlines is first retrofit customer for Airbus’ new Airspace XL luggage bins on its A321 fleet

en
Back to top