In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
22 June 2007
Commercial Aircraft

Singapore Airlines unterzeichnet Vertrag für 20 Airbus A350 XWB

Singapore Airlines hat den Kaufvertrag über 20 Flugzeuge des Typs A350-900 unterzeichnet, um seinen Bedarf auf Mittel- und Langstreckenrouten im asiatisch-pazifischen Raum ab 2013 zu decken. Dieser Auftrag, mit dem die Airline ihren im Juli 2006 unterzeichneten Letter of Intent (LOI) bestätigt, bedeutet für Singapore Airlines eine neuerliche Festlegung auf die Erweiterung ihrer Airbus-Flotte, die künftig auch 19 A380 und 19 A330 umfassen wird.



Die A350 XWB (Extra Wide-Body) ist die Antwort von Airbus auf die Forderung des Marktes nach einer Familie von Langstrecken-Großraumflugzeugen mittlerer Passagierkapazität. Die ab 2013 erhältlichen Flugzeuge werden sich durch ein vollkommen neues, kompromissloses Design im Stil des 21. Jahrhunderts mit einem neuen, breiteren Rumpf auszeichnen, der den Passagieren noch mehr Platz und noch höheren Komfort bietet. Darüber hinaus werden die neuen Airbus-Jets überaus effizient und dabei besonders umweltfreundlich und leise fliegen: ausgerüstet mit dem gesamten Spektrum modernster Technologien des 21. Jahrhunderts bringen sie die A380 Erfahrung auf eine höhere Ebene.



Als völlig neues Airbus-Modell wird die A350 XWB Singapore Airlines beispiellose Leistung und Wirtschaftlichkeit im Betrieb bieten, während die Passagiere in den Genuss überragenden Komforts mit vielen besonderen Annehmlichkeiten in einem höchst fortschrittlichen und geräumigen Kabinenambiente kommen.



?Wir sind sehr stolz darauf, dass sich Singapore Airlines zu einem so frühen Zeitpunkt für die völlig neue A350 XWB entschieden hat ? insbesondere da dieser Auftrag auf die Ankündigung der Airline folgt, weitere neun A380 zu bestellen und 19 A330 zu leasen. Singapore Airlines ist einer der unbestrittenen Marktführer im internationalen Luftverkehrsgeschäft und stellt strengste Anforderungen, um sicherzustellen, dass die eingesetzten Flugzeuge sich durch besondere Attraktivität für die Passagiere in Verbindung mit unschlagbarer Effizienz und herausragender Umweltfreundlichkeit auszeichnen. Umso erfreulicher ist es für Airbus, dass der Carrier die A350 XWB für sein künftiges Flottenwachstum und die Ausweitung seines globalen Streckennetzes ausgewählt hat?, sagte Louis Gallois, President und CEO von Airbus.



Airbus konzipiert das Produkt A350 XWB von Anfang an als umfassende Airliner-Familie. So wird der neue Großraum-Passagierjet in drei Basisversionen zur Verfügung stehen: die A350-800, die 270 Passagiere in einer geräumigen Kabinenkonfiguration mit drei Klassen über Entfernungen von bis zu 15 400 km/8 300 nm befördern kann, die A350-900 mit 314 Sitzen und 15 000 km/8 100 nm Reichweite sowie die A350-1000 mit 14 800 km/8 000 nm Reichweite. Die genaue Sitzkonfiguration für die A350-900 von Singapore Airlines wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.



Die A350 XWB wird den breitesten Rumpf in ihrer Kategorie aufweisen und Komfort auf einem Niveau bieten, das in diesem Marktsegment bisher unerreicht ist. Darüber hinaus wird sich das Flugzeug durch die niedrigsten Betriebskosten und gleichzeitig die niedrigsten Sitzmeilenkosten unter allen Produkten der gleichen Kategorie auszeichnen. Die A350 XWB-Familie ist darauf ausgelegt, die besonderen Anforderungen zu erfüllen, die sich aufgrund hoher Kraftstoffpreise, steigender Erwartungen der Fluggäste und strengerer Umweltauflagen in ihrem Marktsegment stellen.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Qatar Airways reconfirms and upsizes its order for 50 A321neo ACF

en fr de es

Peruvian Government: “Satellite investment recovered after first year of operations”

en fr de es

American Airlines is first retrofit customer for Airbus’ new Airspace XL luggage bins on its A321 fleet

en
Back to top