In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

28 June 2019
28. June 2019 Innovation

Innovatives Studententeam aus den Niederlanden gewinnt internationalen Airbus-Studentenwettbewerb „Fly Your Ideas“ 2019

Fly Your Ideas 2019 Winner Team Zero Hero

Luftfahrt- und Wissenschaftsexperten von Airbus und der International Space University (Straßburg) haben das Team „Zero“ Heroes der Technischen Universität Delft, Niederlande, als Sieger des internationalen Airbus-Studentenwettbewerbs „Fly Your Ideas“ 2019 ausgewählt. Das Team überzeugte die Expertenjury mit  seiner Idee für Funkschalter ohne Batterie zur Stromversorgung von Flugzeugsystemen und kann sich jetzt auf den Hauptpreis von 25.000 EUR freuen. Mit seiner Idee setzte sich das Team „Zero“ Heroes gegen 269 eingereichte Vorschläge und sechs weitere Teams in der Endrunde durch.

Alle sieben Finalisten verbrachten eine spannende letzte Woche in Toulouse, Frankreich. Dort erstellten die Teams unter Anleitung von Airbus-Mentoren und –Experten Prototypen ihrer Ideen. Sie arbeiteten in den neuesten Innovations- und Entwicklungszentren von Airbus und konnten dort auf modernste Ausrüstung zurückgreifen. Am 27. Juni präsentierten die Teams ihre Projekte vor einer Jury aus Airbus-Experten und Persönlichkeiten aus der Welt der Luftfahrt und Wissenschaft sowie vor einem weltweiten Publikum, das die Präsentation per Livestream verfolgen konnte.

Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Innovationsfreude und dem wirtschaftlichen Verständnis der Studierenden aus dem Team „Zero“ Heroes. Die vom Team entwickelten Funksysteme beseitigen das Haupthindernis für das „Internet der Dinge“ (IoT) in Flugzeugen durch den Wegfall des Batterieeinbaus – einer aktuellen Herausforderung hinsichtlich Sicherheit und Vorschriften. Außerdem sparen sie Treibstoff und Gewicht und vereinfachen zugleich den Nachrüst- und Wartungsbedarf von Flugzeugen.

Den zweiten Platz belegte das Team AirFish, der Universität Cambridge, Großbritannien. Die Studenten überzeugten mit ihrer außergewöhnlichen Idee für ein System zur Meeresüberwachung mit Hilfe von Satellitenbildern und Videobilderfassung. Das entwickelte System kann Regierungen dabei helfen, die illegale Fischerei zu bekämpfen, den Beifang gefährdeter Arten zu reduzieren und die Schäden im Meer insgesamt zu verringern.

Mit seinem internationalen Wettbewerb „Fly Your Ideas“ ruft Airbus Studierende aus aller Welt dazu auf, innovative Ideen für die Zukunft der Luft- und Raumfahrt in sechs Schlüsselbereichen zu entwickeln: Elektrifizierung, Datendienste, Cybersicherheit, Internet der Dinge (IoT), Künstliche Intelligenz und Mixed Reality.

Seit der Einführung des Wettbewerbs im Jahr 2008 und der Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung mit der UNESCO im Jahr 2012 haben mehr als 22.000 Studierende aus über 700 Universitäten und 100 Ländern weltweit an „Fly Your Ideas“ teilgenommen. Über 500 Airbus-Mitarbeiter haben sich bereits als Mentoren engagiert und ihr Fachwissen zum Wettbewerb beigesteuert.

Die diesjährigen Finalisten repräsentierten elf Länder und acht verschiedene Universitäten aus Asien, Europa und Südamerika.

Das Gewinnerteam erhielt ein Preisgeld von 25.000 EUR. Das zweitplatzierte Team konnte sich über 10.000 EUR freuen und weitere 10.000 EUR wurden unter den übrigen Finalisten aufgeteilt.

Nähere Details und Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.airbus-fyi.com.

 

#Airbus #flyyourideas

Your Contact

Martina Juergens

Head of Communications

Susanne Terzi

Media Relations Manager

Dominic Sproston

VSR700 prototype performs first flight

en fr de es

Airbus and its partners unveil details of new Eurofighter ECR concept

en de

Airbus to showcase ‘Future of Flight’ at Dubai Airshow 2019

en
Back to top