Airbus uses cookies (including from third parties) to offer useful features and measure performance to improve you browsing experience, providing visitors with the best possible experience when using the website. By clicking “Accept”, you agree to the use of cookies. For further information, please refer to our cookies policy. Accept

30 August 2018
30. August 2018 Space

„Ozean“-Satellit Sentinel-6A nimmt Gestalt an

Sentinel-6, built by Airbus (Friedrichshafen/Germany) will provide high accuracy altimetry for measuring global sea-surface height, primarily for operational oceanography and for climate studies. It is a cooperative mission developed in partnership between Europe (EU, ESA and EUMETSAT) and the U.S. (NOAA and NASA). It is planned for launch in 2020.
  • Meeresspiegelhöhen sind wichtige Messgröße für den Klimawandel
  • Copernicus-Satellit soll 2020 ins All starten

      

#Copernicus #Sentinel-6

 

Friedrichshafen, 30/08/2018 - Die Integration von Sentinel-6A, dem ersten von zwei neuen Satelliten, die ab 2020 Messungen der Meeresspiegelhöhen fortführen werden, wurde ein neuer Meilenstein erreicht: Das Antriebsmodul wurde bei Airbus mit der Plattform des Satelliten verbunden.

In einer aufwändigen Aktion hatten die Satelliten-Spezialisten von Airbus die rund fünf Meter hohe Satellitenplattform millimetergenau über das in Position gebrachte Antriebsmodul gehoben, fixierten und montierten die beiden Baugruppen. Zuvor musste das Antriebsmodul, zu dem Triebwerke, Steuereinheiten und ein 240l-Tank mit einem neuartigen Treibstoff-Managementsystem gehören, technisch abgenommen werden, da nach der Integration kein Zugang zu diesem Subsystem mehr möglich ist. Das Antriebsmodul wird jetzt „verkabelt“; danach beginnen die Systemtests.

Unter der industriellen Führung von Airbus entstehen gegenwärtig zwei Sentinel-6-Satelliten für das europäische Umwelt- und Sicherheitsprogramm Copernicus der Europäischen Kommission und der europäischen Weltraumorganisation ESA. Jeder Satellit wiegt etwa 1,5 Tonnen. Ab November 2020 wird Sentinel-6A der erste Satellit sein, der die 1992 begonnenen satellitengestützten Messungen der Meeresoberflächen fortführen wird. Sentinel-6B soll 2025 folgen.

Sentinel-6 ist eine Mission zur hochpräzisen Messung der Topographie der Meeresoberflächen. Der Satellit wird den Abstand zur Meeresoberfläche auf wenige Zentimeter genau messen und über eine Missionsdauer von bis zu sieben Jahren in einem 10-Tages Rhythmus kartieren. Er wird Höhenveränderungen der Meeresoberflächen dokumentieren, Variationen der Meeresspiegel erfassen und analysieren und Meeresströmungen beobachten. Die exakte Beobachtung der Höhenveränderungen der Meeresoberflächen gibt Aufschluss über den globalen Meeresspiegel, die Geschwindigkeit und Richtung von Meeresströmungen und der in den Ozeanen gespeicherten Wärme. Die gewonnen Messungen sind entscheidend für die Ozean-Modellierung und die Vorhersage des Anstiegs der Meeresspiegel.

Diese Erkenntnisse sollen Regierungen und Institutionen in die Lage versetzen, einen wirksamen Schutz für küstennahe Regionen aufbauen zu können. Wertvoll werden die Daten für Katastrophenschutzorganisationen sein, aber auch für Behörden, die Städteplanung betreiben, Gebäudesicherungen vornehmen oder Deichbauten in Auftrag geben.

Infolge der Erderwärmung steigen die globalen Meeresspiegel derzeit um durchschnittlich drei Millimeter jährlich - mit eventuell dramatischen Konsequenzen für Länder, deren Küsten dicht besiedelt sind.

 

***

 

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 59 Mrd. im Jahr 2017 angepasst unter IFRS 15, die Anzahl der Mitarbeiter rund 129.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Your Contact

Ralph Heinrich

Head of External Communications - Airbus Space Systems

Mathias Pikelj

Communications - Airbus Defence & Space

Airbus prepares for a strong presence at ‘Aero India 2021’

en

Skynet 6A successfully passes Preliminary Design Review

en

All Nippon Helicopter’s H160 completes first flight

en
Back to top