In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

19 April 2018
19. April 2018 Space

Airbus-Instrument verbessert Präzision der Höhenmessungen von Sentinel-3

Sentinel 3B MWR 02 Copyright Airbus

Das Mikrowellenradiometrie-Instrument von Airbus bietet zusätzliche Präzision durch Korrektur von Ungenauigkeiten, die durch Wasserdampf in der Atmosphäre verursacht werden

Madrid, 19/04/2018 – Ein neues, hochpräzises Mikrowellenradiometer (MWR), von Airbus gebaut, wird demnächst an Bord des von Thales Alenia Space als Hauptauftragnehmer gebauten Satelliten Sentinel-3B in Betrieb gehen. Das MWR, eines der zentralen Instrumente des Sentinel-3-Satelliten, misst die Atmosphärenfeuchte und liefert damit zusätzliche Informationen zur troposphärischen Pfadkorrektur des Altimetersignals. Zudem unterstützen MWR-Daten Atmosphärenstudien, etwa zur Bestimmung der Oberflächenabstrahlung und der Bodenfeuchte von Landmassen, für die Untersuchung des Energiehaushalts der Erdoberfläche oder zur Charakterisierung von Eis.

In Kombination mit einem digitalen Höhenmodell ermöglichen die korrigierten Messungen den Betrieb des Radarhöhenmessers als Radar mit synthetischer Apertur (SAR), das wesentlich genauere Messdaten und eine deutlich verbesserte räumliche Auflösung bietet.

Die Messdaten ermöglichen Wissenschaftlern die Überwachung von Veränderungen des Meeresspiegels und der Meeresoberflächentemperatur ebenso wie die Beobachtung von Wasserqualität, Meeresverschmutzung und biologischer Produktivität. Die Mission wird zudem einen Dienst zur Überwachung der Landoberflächen mit Waldbranddetektion sowie zur Kartierung von Landnutzung und Vegetationszustand bieten. Damit ergänzt sie die Daten der multispektralen optischen Erderkundungsmission Sentinel-2.

Airbus ist zudem verantwortlich für die thermische Auslegung des Sentinel-3-Satelliten, die das korrekte Funktionieren der Instrumente unter den extremen Temperaturschwankungen gewährleistet, denen der Satellit in der Umlaufbahn ausgesetzt ist sowie für ein Cryo-Cooler-System für das „Sea and Land Surface Temperature Radiometer“-Instrument (SLSTR).

Sentinel-3 ist die Ozean- und Landbeobachtungsmission mit breiter Abtastung und mittlerer Auflösung des Copernicus-Programms. Sie soll die Kontinuität der Optik- und Altimetrie-Daten der von Airbus gebauten Envisat-Mission sowie der Vegetationsdaten der ERS- und SPOT-Missionen gewährleisten. Dies sichert die langfristige Erfassung und Bereitstellung qualitativ hochwertiger Messdaten für Meeres-, Land- und Atmosphärenbeobachtungsdienste.

Sentinel-3B hat die Größe und das Gewicht eines Kleinwagens und ist auf eine Nutzungsdauer von sieben Jahren ausgelegt – wie sein vor zwei Jahren gestarteter Zwillingssatellit Sentinel-3A. Dessen MWR hat seine Verifikationsphase im Orbit erfolgreich absolviert und funktioniert stabil und wie vorgesehen.

***

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der berichtete Umsatz im Jahr 2017 betrug € 67 Mrd. – oder € 59 Mrd. angepasst unter IFRS 15 –, die Anzahl der Mitarbeiter rund 129.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Your Contact

Ralph Heinrich

Head of Media Relations Space Systems

Mathias Pikelj

Media Relations Space Systems, Germany

Airbus drives OPTIMA photonics payload technology to next level

en fr de es

Airbus acquires Seattle-area’s MTM Robotics

en

Air Canada’s first A220-300 takes to the skies

en fr
Back to top