In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Systemunterstützungszentrum Eurofighter (SUZ EF)

Systemunterstützungszentrum Eurofighter (SUZ EF)

Eine Kooperation sichert die Einsatzbereitschaft und Missonsfähigkeit des Eurofighter  

Aufgestellt im Jahre 2003 als Kooperation zwischen Airbus und der Bundesrepublik Deutschland – repräsentiert durch die deutsche Luftwaffe - ist das Systemunterstützungszentrum Eurofighter (SUZ EF) ein wegweisendes Modell für die operative technische und logistische Unterstützung der in Dienst gestellten Eurofighter Kampfflugzeuge.

Die Einführung des höchst komplexen Waffensystems Eurofighter, dessen Funktionalitäten fast ausschließlich durch Software gesteuert werden, erforderte eine solche Zusammenarbeit, um einen In-Service-Support gemäß den operationellen Anforderungen leisten und somit die herausragende Leistungsfähigkeit und verlässliche Verfügbarkeiten der Luftfahrzeuge sicherstellen zu können 

Das SUZ EF ist in der Lage, für die deutsche Luftwaffe eigenständig zertifizierte Änderungen am gesamten Waffensystem vorzunehmen. Daneben ist es Teil des International Weapon System Support System (IWSSS), das die vier Eurofighter Partner Nationen – Deutschland, Italien, Spanien und UK – zusammen mit ihren Industrien bilden. 

Auf Erfolg ausgerichtet

Im SUZ EF am Airbus Standort Manching arbeiten Airbus Mitarbeiter zusammen mit Soldaten der deutschen Luftwaffe Seite an Seite gemeinsam in den gleichen Abteilungen und unter kooperativen Leitungsteams.

Die Haupttätigkeiten im SUZ EF stützen sich auf ein User Help Desk, das 24 Stunden, 7 Tage die Woche erreichbar ist und alle eingehenden technischen Anfragen prozessiert, sowie auf ein großes Team an Ingenieuren für die Systemanalyse und Softwarepflege. Den Mitarbeitern stehen dabei alle Anlagen und Mittel zur Verfügung, die sie für nationale Änderungen an der Soft- oder Hardware des gesamten Waffensystems benötigen.

Das SUZ EF leistet eine umfassende Produktbeobachtung, ebenso wie die gesamtheitliche Unterstützung für das Daten- und Flottenmanagement. 

Durch die Zusammenarbeit in der Kooperation werden doppelte kostenintensive Investitionen in das Vorhalten von Ressourcen und Infrastruktur (z.B. Testanlagen für Systeme und Computer) bei Industrie und Luftwaffe vermieden. Zudem garantiert eine gemeinsam erarbeitete, weiterentwickelte und harmonisierte Prozesslandschaft, die auch die Geschwader sowie die Amtsseite miteinbezieht, einen effizienten und zeitgerechten Service.

Die Ausbildung der hochspezialisierten und –qualifizierten Mitarbeiter wird durch ein SUZ-internes Trainingsprogramm sichergestellt. Ingenieure, Informatiker, Naturwissenschaftler und/oder Mathematiker, die bereits einen Universitätsabschluss haben, absolvieren diesen Lehrgang, um Eurofighter Systemingenieure zu werden. 


Sie wollen Teil unseres Teams werden? Wir haben die folgenden Stellenangebote für Sie: 


Back to top