In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Das ist Thorsten

Das ist Thorsten

Abteilungsleiter für die Ausrüstung und Ausstattung der A350

Über Thorsten

Thorsten stellt als Abteilungsleiter für die Ausrüstung und Ausstattung der A350 gemeinsam mit seinen Kollegen in Hamburg sicher, dass alle Ausrüstungsaufgaben an ihrem Bauplatz rechtzeitig und qualitätskonform fertiggestellt werden.

Mit seinen Mitarbeitern klärt er ab, welche Aufgaben am Bauplatz zu erledigen sind.

Wo hast du nach deiner Ausbildung zum Fluggerätbauer bei Airbus gearbeitet?

Nach meiner Ausbildung bei der damaligen Daimler-Benz-Aerospace Airbus GmbH als Fluggerätbauer, habe ich sechs Jahre in der Ausrüstungsmontage für Flugzeuge der A320-Familie gearbeitet. Dabei konnte ich mich auf meine in der Ausbildung erlernten Fähigkeiten stützen, weitere technische Erfahrung sammeln und immer auf die Unterstützung meiner Meister zählen. An meine Ausbildungszeit und insbesondere an meinen ersten Halleneinsatz sowie den Gewerbeschule –Schüleraustausch, wo wir Produktionsstätten und Arbeitsbedingungen in Polen kennenlernen durften, erinnere ich mich auch heute noch gerne zurück.

Als 2003 die Produktion des Airbus A380 anlief, nahm ich dort eine Stelle als Deckverantwortlicher für die Mechanik an. Zwischenzeitlich unterstützte ich auch die Endfertigung der A380 als Dockverantwortlicher für die Elektrik.

Ich komme täglich in Kontakt mit unseren einzigartigen Produkten. Das macht Airbus für mich zu einem ganz besonderen Arbeitgeber.

In den regelmäßigen Teamrunden werden die aktuelle Situation und der Arbeitsfortschritt besprochen.

Airbus hat dir eine Weiterbildung zum Luftfahrtmeister ermöglicht, welche Aufgaben konntest du dadurch übernehmen?

2007 ermöglichte Airbus mir eine Weiterbildung zum Luftfahrtmeister bei der IHK Frankfurt, wodurch ich ab Ende 2009 Leitungsaufgaben übernehmen konnte. Ich war dann in verschiedenen Bereichen der A380 Produktion in Hamburg tätig, bis ich im Februar 2016 meine aktuelle Rolle in der A350 Produktion angenommen habe.

In dieser Position übernehme ich die disziplinarische Führung für mein Team und kümmere mich um die Einsatz- und Entwicklungsplanung für meine Mitarbeiter. Typisch dafür sind regelmäßige Teamrunden, in denen wir besprechen, welche Aufgaben anstehen, und Mitarbeitergespräche, in denen ich mit meinen Mitarbeitern zum Beispiel untersuche, welche von Airbus angebotenen Schulungen zu ihrer Weiterentwicklung passen.

Als Verantwortlicher für die Arbeitsschritte an unserem Bauplatz, bin ich aber auch für die Absprache und Kommunikation mit den anderen Bauplätzen verantwortlich, um den Produktionsfluss abzusichern. So komme ich täglich in Kontakt mit unseren einzigartigen Produkten. Das macht Airbus für mich zu einem ganz besonderen Arbeitgeber.


Hast du einen Tipp für zukünftige Auszubildende und duale Studenten?

In der Ausbildung habt ihr bei Airbus die einzigartige Chance unterschiedlichste Produktions– und Einsatzbereiche kennenzulernen. Dies ist eine großartige Möglichkeit eure eigene Interessen und Stärken zu erkennen und eure berufliche Zukunft selbst mitzugestalten!


Mehr Informationen über den Ausbildungsberuf „Fluggerätmechaniker“

Findest du hier
Back to top