In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Deine Bewerbung bei Airbus

Bewerbungsfristen

Hier erfährst du alles zu deiner Bewerbung für einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium bei Airbus. Du kannst dich ein Jahr im Voraus für eine Ausbildung oder ein Duales Studium bei Airbus bewerben. Je nach Standort kann der Starttermin leicht voneinander abweichen.

So bewirbst du dich in 7 Schritten

1. Finde deinen Traumberuf

Ausbildung oder Duales Studium? Was ist dein Weg? In unserer Übersicht findest du eine Vielzahl an Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen aus dem technischen, kaufmännischen oder dem IT-Bereich. Wähle deinen Traumberuf aus und klicke auf den „Bewerben“-Button. Dieser führt dich direkt zum nächsten Schritt.

2. Registriere dich als Bewerber

Bitte beachte hier die unterschiedlichen Bewerbungswege. Falls du auf ein Tool weitergeleitet wirst, registrierst du dich im zweiten Schritt mit einigen wenigen persönlichen Angaben in unserem Bewerberportal. Nach deiner Kurzregistrierung wird dein Bewerberprofil erstellt. Anschließend erhältst du von uns eine Bestätigungsmail mit einem Link, der dich zu deinem Bewerberprofil führt. Beachte bitte dabei auch unsere Hinweise zu Datenspeicherung und -verarbeitung sowie wahrheitsgemäßen Angaben.

3. Mehr Möglichkeiten, größere Chancen

Bei Airbus kannst du dich auf mehrere Ausbildungsplätze gleichzeitig bewerben. Als erstes wählst du den Beruf, den du am liebsten lernen möchtest. Bei der Wahl solltest du dir etwas Zeit nehmen, weil du die Reihenfolge danach nicht mehr ändern kannst. Deshalb sollte dein Traumberuf an erster Stelle stehen.

4. Zeige uns, was du kannst

Als nächstes möchten wir dich besser kennenlernen. Zeige uns im Onlinetest was du schon kannst und weißt. Dazu erhältst den Link zum Test per E-Mail. Diesen kannst du bequem von zu Hause aus machen

5. Sag uns, wer du bist

Nach deiner Registrierung hast du 14 Tage Zeit, den Onlinetest zu absolvieren und deine Bewerbungsunterlagen in deinem Benutzerkonto hochzuladen. Dazu gehören:

  • dein Anschreiben/Motivationsschreiben
  • dein Lebenslauf
  • deine beiden letzten aktuellen Schulzeugnisse
  • Beurteilungen, Zertifikate oder sonstige Nachweise, wenn vorhanden

Bitte kontrolliere nach Abgabe deiner Bewerbung regelmäßig sowohl dein E-Mail-Postfach auf neue Nachrichten als auch Deine Telefon Mailbox. 

6. Stelle dich persönlich vor

Du hast den Onlinetest abgeschlossen und deine Bewerbungsunterlagen hochgeladen? Prima. Nun gleichen wir deine Bewerbung und die Testergebnisse mit den Anforderungen ab, die du für deinen Wunschberuf brauchst. Wenn alles passt, laden wir dich zu einem Auswahltag ein. Dort stellst du dich persönlich vor. Nach verschiedenen Einzel- und Gruppenübungen lernen wir uns in einem Bewerbungsgespräch persönlich kennen.

(Bitte beachte, dass aufgrund der Covid-19 Pandemie die Auswahltage derzeit je nach Standort etwas unterschiedlich verlaufen. Genauere Informationen erhältst du von uns aber rechtzeitig im Voraus.) 

7. Starte bei Airbus

Bereits kurz nach dem Auswahltag erhältst du von uns entweder eine E-Mail oder einen Anruf. Wir freuen uns sehr, wenn es heißt „Herzlich Willkommen bei Airbus“. Denn dann erhältst du von uns einen Vertrag und kannst schon bald eine Ausbildung oder ein Duales Studium bei Airbus starten.  

 
Reisekosteninformation

Durch die Teilnahme an einem Auswahltag, entstehen für dich eventuell Reisekosten.

Falls du deiner Einladung zum Bewerbertag keine Informationen bzgl. der Erstattung dieser Kosten entnehmen kannst, wende dich bitte einfach direkt an deinen Ansprechpartner des jeweiligen Standorts. Dieser wird dir erklären, in welcher Form Reisekosten erstattet werden können.

Hast du noch Fragen zu deiner Bewerbung? Hier findest du zu jedem Standort den richtigen Ansprechpartner.

Tipps für dein Anschreiben

Das Anschreiben bzw. Motivationsschreiben ist neben dem Lebenslauf und den Zeugnissen der wichtigste Bestandteil deiner Bewerbung.  

 

So baust du dein Anschreiben auf

Bitte beachte beim Aufbau deines Anschreibens folgende Grundsätze:

  • maximal eine DIN-A-4-Seite lang
  • klare Gliederung
  • ohne Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • keine Wiederholung vom Lebenslauf 

 

Diese Infos gehören auf jeden Fall in dein Anschreiben:

  • dein Name, deine Anschrift, deine Telefon- und Handynummer sowie deine E-Mailadresse
  • die Anschrift mit den Daten des Airbus-Standortes bzw. Unternehmens, bei dem du dich bewirbst, also Firmenname, Ansprechpartner, Adresse
  • Ort und Datum
  • Betreffzeile: „Bewerbung als…“ oder „Ihre Stellenausschreibung als…“
  • Anrede („Sehr geehrter Herr Meyer“, „Sehr geehrte Damen und Herren“ oder gern auch: „Guten Tag, Herr Meyer“)
  • das Anschreiben, siehe nächsten Absatz
  • abschließender Gruß mit Unterschrift

 

Das solltest du in deinem Anschreiben erwähnen

In deinem Anschreiben solltest du auf folgende Fragen Bezug nehmen, denn genau das möchten wir von dir wissen:

  • Warum willst Du Teil der Airbus Familie werden?
  • Welche deiner Talente und Fähigkeiten unterstützen dich in diesem Beruf?
  • Was sind deine besonderen Stärken? Was zeichnet dich aus? Welche Qualifikationen und Erfahrungen hast du?

Bevor du mit deinem Anschreiben loslegst, solltest du dir ein paar Stichpunkte machen, in denen du diese Fragen für dich beantwortest. Überleg dir, welche von deinen Fähigkeiten für den Ausbildungsplatz oder das Duale Studium wichtig sind. Das könnten zum Beispiel deine Erfahrungen in einem technischen Schülerpraktikum sein, wenn du dich für eine Ausbildung zum Fluggerätemechaniker bewirbst. Oder deine Programmierkenntnisse, wenn du dich für ein Studium der Wirtschaftsinformatik entscheidest. 

 

Der erste Satz

Der erste Satz ist besonders wichtig, denn er kann unsere Neugier wecken. Nimm zum Beispiel im ersten Satz gern Bezug auf deine Erfahrung:  

  • Guten Tag Herr Meyer, mein Schülerpraktikum in einer Kfz-Werkstatt hat mir sehr viel Spaß gemacht. Seitdem interessiere ich mich für einen technischen Ausbildungsberuf ...“

 

Was zeichnet dich aus?

Jeder Mensch ist besonders. Überleg dir, was dich auszeichnet und was davon wichtig für die Ausbildung oder das Duale Studium sein könnte. Das kann eine persönliche Eigenschaft wie Geduld, Ausdauer oder Geschicklichkeit sein, aber auch dein besonderes Wissen, das deine Zeugnisnoten belegen. Ein Beispiel: 

  • „... Ich nehme seit dem 5. Schuljahr erfolgreich an der Mathematik-Olympiade teil. Ich glaube, dass mir mein Interesse an Zahlen in dem Studium der Betriebswirtschaftslehre helfen wird ... 

 

Was sind deine Stärken?

Wenn du deine Stärken betonst, solltest du sie auch belegen. Wie in dem Absatz zuvor, in dem das Interesse an Mathematik und Zahlen mit der Teilnahme an der Mathematik-Olympiade belegt wird. Ein anderes Beispiel:

  • „... Ich interessiere mich sehr für Informatik. Schon im 7. Schuljahr habe ich meinen ersten Raspberry Pi programmiert und meine Begeisterung dafür entdeckt. In einer Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration ...“

 

 

 
Tipps für deinen Lebenslauf

Im Lebenslauf listest du in tabellarischer Form die wichtigsten Daten und Fakten zu dir auf. 

 

Das gehört auf jeden Fall in deinen Lebenslauf:

  • Überschrift: „Lebenslauf“
  • persönliche Daten: Name, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Telefon- und Handynummer, E-Mailadresse, Familienstand (also „ledig“, wenn du nicht verheiratet bist, sonst „verheiratet“) und Staatsangehörigkeit
  • Bildung: Hierzu gehören die Schulen, die du besucht hast und die Abschlüsse, die du dort gemacht hast.  
  • Praktika: Hier nennst du die Schulpraktika sowie freiwillige Praktika, die du  absolviert hast.
  • Ferien-(jobs): Dazu gehören zum Beispiel Jobs als Baby-Sitter, Zeitungsausträger, im Café, einem Unternehmen oder wenn du Nachhilfe gegeben hast
  • Computerkenntnisse: Hier listest du auf, mit welchen Programmen du dich auskennst.
  • Sprachkenntnisse: Bei diesem Punkt gibst du an, welche Sprachen du seit wie vielen Jahren lernst und auf welchem Sprachniveau nach gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Falls du zusätzlich einen Sprachkurs gemacht oder ein Sprachenzertifikat bekommen hast, notierst du das ebenfalls.
  • Hobbies: Hier kannst du deine privaten Hobbies auflisten.
  • Ort, Datum, Unterschrift: Ein Lebenslauf auf Papier wird immer unterschrieben, bei Onlinebewerbungen kannst du darauf verzichten.

 

Diese Punkte können in deinem Lebenslauf vorkommen:

  • Bewerbungsfoto: Ein Foto ist keine Pflicht, aber bei einer Bewerbung in Deutschland noch weit verbreitet.
  • Ehrenamtliches Engagement: Wenn du dich ehrenamtlich engagierst, zum Beispiel als Trainer in einem Sportverein, kannst du das ebenfalls in deinen Lebenslauf aufnehmen.
  • Auslandserfahrung: Wenn du bereits im Ausland gewesen bist, zum Beispiel für ein Praktikum oder einen Schüleraustausch, solltest du das ebenfalls in deinen Lebenslauf aufnehmen.
 
Der finale Check deiner Bewerbungsunterlagen

Neben den formalen und inhaltlichen Hinweisen, solltest du beim Verfassen von Anschreiben und Lebenslauf auf jeden Fall folgende Tipps beachten:

1. Bleib authentisch

Jeder möchte sich im Anschreiben und Lebenslauf von seiner besten Seite zeigen. Du sicher auch. Bitte prüfe deine Texte aber noch einmal und achte darauf, dass deine Fähigkeiten und Kenntnisse auch wirklich auf dich zutreffen. 

2. Auf Vollständigkeit achten

Prüfe, ob alle relevanten Punkte und Dokumente enthalten sind, bevor du deine Bewerbung in deinem Benutzerkonto hochlädst.

3. Präzise sein

Achte darauf, dass deine Angaben genau sind. Wenn du zum Beispiel ein Praktikum gemacht hast, dann gib den genauen Zeitraum und nicht nur das Jahr an.

4. Bewerbung prüfen lassen

Lass deine Bewerbung von einer anderen Person prüfen, bevor du sie bei uns einreichst. Das könnte ein Elternteil sein, ein Lehrer oder jemand aus deinem Freundeskreis. Vielleicht entdecken sie noch den einen oder anderen Fehler oder eine Unstimmigkeit, die dir entgangen sind. 

 

 

Soweit unsere Infos und Tipps für deine Bewerbung bei Airbus. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Back to top