UTair übernimmt ihre erste A321

Mit Airbus mehr Treibstoffeffizienz und niedrigere Betriebskosten für die Airline

18 July 2013 Press Release

UTair, einer der führenden Carrier Russlands, hat ihr erstes Airbus-Flugzeug übernommen. Die Airline nahm im Rahmen einer bei Airbus in Hamburg organisierten Feier eine brandneue A321 in Empfang. Das Flugzeug ist Teil eines im Juli 2012 von UTair unterzeichneten Auftrags über 20 A321, der heute größte Einzelauftrag für diesen Flugzeugtyp in Russland. 

Die mit CFM56-Triebwerken ausgestattete A321 von UTair bietet eine Single-Class-Kabine für 220 Passagiere. Die Airline plant, ihre A321 für den weiteren Ausbau ihres dichten Streckennetzes einzusetzen.

"Diese Auslieferung demonstriert unsere Absicht, auf Basis hoher Wachstumsraten unsere Position als eine der führenden russischen Airlines zu stärken. Die A321 ist Teil unseres Flottenmodernisierungsprogramms und steht vollkommen im Einklang mit unserer Strategie, unseren Service weiter zu verbessern und den Ausbau unseres Streckennetzes mit höchster Verlässlichkeit sicherzustellen", sagte Andrey Martirosov, CEO von UTair.

‪"Wir freuen uns, UTair als neuen Airbus-Betreiber willkommen zu heißen und sind sicher, dass das heutige Ereignis den Weg für eine starke langfristige Partnerschaft ebnen wird. UTair wird von der unübertroffenen Wirtschaftlichkeit der A321 profitieren, während die Passagiere die größte Kabine aller Single-Aisle-Flugzeugfamilien genießen können", sagte John Leahy, Airbus Chief Operating Officer Customers.

Zurzeit sind über 260 Airbus-Flugzeuge bei 11 russischen Carriern im Einsatz. UTair, einer der dynamischsten russischen Carrier, wurde 1967 gegründet. Die Airline betreibt eine Flotte von rund 110 Flugzeugen und fliegt über 60 nationale und 40 internationale Ziele an.  

Mit mehr als 9.600 bestellten Flugzeugen und über 5.600 Flugzeugen, die an über 385 Kunden und Betreiber weltweit ausgeliefert wurden, bildet die A320-Familie die weltweit erfolgreichste Familie von Single-Aisle-Jets. Mit bewährter Zuverlässigkeit und verlängerten Wartungsintervallen bietet die A320-Familie außerdem die niedrigsten Betriebskosten aller heutigen Single-Aisle-Flugzeuge.