Turkish Airlines übernimmt erste A330-300 und A330-200F

Turkish Airlines übernimmt erste A330-300 und A330-200F

Vielseitigkeit und Effizienz der A330-Familie begeistern Kunden weltweit

29 September 2010

Turkish Airlines hat ihren ersten Airbus A330-300 und ihren ersten A330-200-Frachter im Rahmen einer Auslieferungszeremonie in Toulouse übernommen. Die beiden mit Rolls-Royce-Triebwerken ausgerüsteten Flugzeuge werden die Airline bei der Verwirklichung ihrer ehrgeizigen Wachstumspläne auf den Passagier- und Frachtmärkten unterstützen.

Die neue A330-300 wird in die derzeitige Flotte von A320-, A330-200- und A340-Passagierflugzeugen der Airline eingegliedert. Die für 28 Passagiere in der Business Class und 261 in der Economy Class bestuhlte A330-300 wird künftig auf Mittel- und Langstrecken von der Verkehrsdrehscheibe der Airline in Istanbul eingesetzt. Sie ist das erste von insgesamt zehn Flugzeugen dieses Typs, die Turkish Airlines 2009 in Auftrag gegeben hat.

Der A330-200-Frachter ist für Langstreckenflüge von Turkish Cargo nach Shanghai und Hongkong sowie für die Erweiterung des Frachtnetzes von Turkish Cargo vorgesehen. Er wird als erster von insgesamt zwei A330-200-Frachtern in die reine Airbus-Frachterflotte eingegliedert, die derzeit vier Airbus A310-Frachtflugzeuge umfasst.

„Ich freue mich sehr über die Aufnahme der beiden neuen A330-Varianten in unsere Flotte“, sagte Dr. Temel Kotil, CEO von Turkish Airlines. „Die Vorteile, die wir durch die Flexibilität der Flugzeuge und Kommunalität mit unserer vorhandenen Flotte erhalten, werden eine starke Basis für unser weiteres Wachstum bilden.“

„Wir sind sehr stolz auf unsere Zusammenarbeit mit Turkish Airlines, die heute zu den führenden Airlines in Europa zählt. Wir freuen uns, dass die Airline bei ihrer Wachstumsstrategie weiterhin auf Flugzeuge von Airbus setzt“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Alle Modelle der A330-Familie überzeugen durch überragende Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit. Das macht sie für Kunden aus aller Welt so attraktiv. Sie sind einfach die richtigen Flugzeuge zur richtigen Zeit.“

Airbus-Flugzeuge zeichnen sich durch das einzigartige Airbus-Kommunalitätskonzept aus. So können Fluggesellschaften für Airbus-Flugzeuge den gleichen Pool von Piloten, Kabinenpersonal und Wartungstechnikern einsetzen, was ihnen große Einsatzflexibilität und erhebliche Kosteneinsparungen bringt.

Der große Rumpfquerschnitt der A330-300 erlaubt ihren Betreibern sehr komfortable und vielseitige Möglichkeiten der Konfiguration und Bestuhlung je Klasse. Die Reichweite beträgt 10.500 km/5.650 nm bei voller Passagierlast. Airbus hat für dieses Modell bisher mehr als 450 Bestellungen entgegengenommen.

Die A330-200F ist das jüngste Mitglied der überaus erfolgreichen Airbus A330-Familie. Mit den niedrigsten Betriebskosten in ihrer Kategorie ist die A330-200F als einziges modernes Langstreckenfrachtflugzeug mittlerer Größe in der Lage, 65 Tonnen über 7.400km/4.000 nm oder 70 Tonnen über 5.900 km/3.200 nm zu befördern.