TransAsia Airways bestellt sechs A321neo

TransAsia Airways bestellt sechs A321neo

Weiteres Vertrauensvotum aus Asien für neueste Modellvarianten in der erfolgreichen A230-Familie

21 June 2011 Press Release

TransAsia Airways aus Taiwan hat heute die Erteilung eines Festauftrags über sechs A321neo bekannt gegeben. Die Airline kann mit den neuen Flugzeugen künftig auf das starke Wachstum im Regionalverkehr und insbesondere bei den Direktverbindungen zwischen Taiwan und dem chinesischen Festland reagieren. TransAsia wird in Kürze darüber informieren, welche Triebwerke die neuen Flugzeuge erhalten sollen.

TransAsia Airways betreibt bereits fünf A321 und zwei A320 auf Inlands- und Regionaldiensten. Zusätzlich zur heute verkündeten Bestellung stehen bereits sechs mit Sharklets auszurüstende A321 für die Fluggesellschaft in den Airbus-Auftragsbüchern.

„In 18 Jahren des erfolgreichen Betriebs von Flugzeugen der A320-Familie haben wir sehr von den niedrigen Betriebskosten und der außerordentlichen Zuverlässigkeit der Airbus Single-Aisle-Produkte profitiert“, sagte Vincent Lin, Chairman von TransAsia Airways. „Die A321neo wird sich unter betrieblichen Gesichtspunkten nahtlos in unsere vorhandene Flotte einfügen und neue Maßstäbe bei der Treibstoffeffizienz setzen, so dass wir mit deutlich verringerten Umweltfolgen fliegen werden.“

„Dieser Auftrag von TransAsia stellt ein weiteres Vertrauensvotum aus Asien für die neuesten Modellvarianten unserer erfolgreichen A320-Familie dar“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Kein anderes Flugzeug in der Kategorie der 185- bis 220-Sitzer wird an das Effizienzniveau der A321neo heranreichen, die erheblich wirtschaftlicher und dabei noch weiter fliegen wird als die jüngste Version des Konkurrenzprodukts.“

Die A321neo ist das größte Modell der von Airbus kürzlich eingeführten A320neo-Serie. Mit neuen Triebwerken und aerodynamisch optimierten großen „Sharklets“ an den Flügelenden werden die Flugzeuge der A320neo-Familie 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen, dabei aber eine um bis zu 950 km/500 nm größere Reichweite bzw. zwei Tonnen höhere Nutzlastkapazität bieten. Die Umwelt wird geschont, weil der geringere Treibstoffverbrauch einer jährlichen Einsparung von rund 3.600 Tonnen CO2 pro Flugzeug sowie einer zweistelligen Reduzierung der Stickoxid-Emissionen entspricht. Darüber hinaus fliegt die A320neo mit ihren neuen Triebwerken wesentlich leiser.

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Airbus hat bis heute über 7.000 Flugzeuge seiner Single-Aisle-Familie verkauft; mehr als 4.700 davon sind bereits ausgeliefert und fliegen bei über 330 Kunden und Betreibern in aller Welt. Die Flugzeugzelle der A320neo-Serie weist gegenüber der bisherigen A320-Familie eine Kommunalität von über 95 Prozent auf, so dass sich die neuen Modelle nahtlos in vorhandene Flotten von Flugzeugen der A320-Familie eingliedern lassen.

Zwei neue Triebwerkstypen werden für die A320neo angeboten: das LEAP-X von CFM International und das PurePower PW1100G von Pratt & Whitney.

Alle unsere Pressemitteilungen und Fotos sind unter www.airbus.com/presscentre abrufbar. Außerdem können Sie uns @Airbus auf Twitter folgen.