TAM wird erster A320neo-Kunde in Lateinamerika

TAM wird erster A320neo-Kunde in Lateinamerika

Brasilianische Airline bestellt 22 A320neo und 10 Flugzeuge der A320-Familie

28 February 2011 Press Release

TAM Airlines, die größte Fluggesellschaft Brasiliens, hat mit Airbus eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von 32 ökoeffizienten Airbus Single-Aisle-Jets geschlossen. Die Order umfasst 10 Flugzeuge der A320-Familie sowie 22 A320neo. Dies macht TAM zum Erstkunden dieses neuen Modells in Lateinamerika. Die Entscheidung über den Triebwerkstyp wird von der Airline noch bekannt gegeben.

Die A320neo ist ab 2016 erhältlich. Mit neuen, effizienteren Triebwerken und aerodynamisch optimierten „Sharklets“ an den Flügelenden wird dieses Modell bis zu 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Dies entspricht einer jährlichen Einsparung von 3.600 Tonnen CO2 pro Flugzeug. Darüber hinaus werden die Stickoxid-Emissionen zweistellig reduziert. Die A320neo wird mit den neuen Triebwerken außerdem wesentlich leiser fliegen.

„Diese Bestellung der branchenführenden Flugzeuge mit hoher Treibstoffeffizienz und deutlich größerer Reichweitenkapazität eröffnet für TAM eine Fülle neuer Möglichkeiten“, sagte Líbano Barroso, CEO von TAM Airlines. „Mit den zusätzlichen A320 können wir die Kosten senken und unsere Umweltleistung weiter verbessern.“

„Die A320neo lässt sich nahtlos in die Flotte von TAM Airlines eingliedern und bietet maximalen Nutzen bei minimalen Veränderungen“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „TAM kann so bestmöglich und auf umweltfreundlichste Weise vom Wachstum des Flugverkehrs in Brasilien profitieren, das u.a. aufgrund der bevorstehenden Weltmeisterschaften und Olympischen Spiele erwartet wird.“

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Mit über 7.000 verkauften und über 4.500 an mehr als 320 Kunden und Betreiber weltweit ausgelieferten Flugzeugen ist die Airbus A320-Familie die weltweit erfolgreichste Familie von Flugzeugen mit Standardrumpf. Die Betriebskosten liegen bei der A320-Familie dank ihrer Abflugzuverlässigkeit von 99,7% und verlängerten Wartungsintervalle unter denen aller anderen Single-Aisle-Flugzeuge. Die Flugzeugzelle der A320neo weist gegenüber der A320-Familie eine Kommunalität von über 95% auf. Gleichzeitig bietet die neue Variante bis zu 950 km/500 nm mehr Reichweite bzw. zwei Tonnen höhere Nutzlast.

Die Airbus-Flotte in Lateinamerika hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt. Airbus hat an Kunden in Lateinamerika bisher 550 Flugzeuge verkauft und verzeichnet für diesen Markt die Rekordzahl von über 250 noch auszuliefernden Bestellungen. Gegenwärtig sind über 370 Airbus-Flugzeuge bei 21 lateinamerikanischen Fluggesellschaften im Einsatz. Dies entspricht mehr als 60 Prozent der aktiven Flotte in der Region.