Synergy Aerospace kauft zehn Airbus A350 XWB

Synergy Aerospace kauft zehn Airbus A350 XWB

 

17 July 2008 Press Release

Synergy Aerospace hat mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von zehn A350-800 geschlossen. Der Hauptanteilseigner von Avianca und SAM in Kolumbien, Oceanair in Brasilien und VIP in Ecuador wandelte damit eine Grundsatzvereinbarung vom Februar 2008 in eine Festbestellung um.



?Nach unserem früheren Auftrag über 57 Airbus A320 und A330 hat unsere Gruppe für die weitere Modernisierung unserer Flotten erneut Airbus-Flugzeuge ausgewählt?, sagte German Efromovich, President von Synergy Aerospace. ?Die A350 XWB ist schlichtweg die beste Wahl für unsere Tochtergesellschaften. Das Flugzeug erfüllt die hohen Erwartungen, die wir im Hinblick auf Passagierkomfort und Betriebseffizienz stellen.?



?Die A350 XWB lässt die Tochtergesellschaften von Synergy Aerospace noch wettbewerbsfähiger fliegen. Dieses Flugzeug ist unschlagbar effizient und sparsam. Außerdem besitzt es den breitesten Rumpf in seiner Klasse, so dass die Airlines große Flexibilität bei der Konfiguration ihrer Kabine erhalten und die Passagiere gleichzeitig höchsten Komfort und maximalen Platz genießen können. Alles dies bietet die A350 XWB in Kombination mit einem besonders niedrigen Treibstoffverbrauch und geringeren Auswirkungen auf die Umwelt?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.



Die A350 XWB (Xtra Wide Body) ist die Airbus-Antwort auf die Forderung des Marktes nach hoch effizienten Langstrecken-Großraumflugzeugen mittlerer Passa¬gierkapazität. Drei Basisversionen mit einer Reichweite bis 15 400 km / 8 300 nm werden angeboten: die A350-800 für 270, die A350-900 für 314 und die A350-1000 für 350 Passagiere in einer typischen Dreiklassenkonfiguration. Die A350 XWB weist den breitesten Rumpf in ihrer Kategorie auf und bietet Komfort auf einem in ihrem Marktsegment bisher unerreichten Niveau. Ihre Betriebs- und Sitzmeilenkosten sind niedriger als die aller anderen Produkte der gleichen Klasse.



Der Großraumjet fliegt mit zwei Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerken der neuen Generation, die jeweils 92 000 lbs Schub liefern. Die A350 XWB-Familie ist darauf ausgelegt, die besonderen Anforderungen aufgrund hoher Kraftstoffpreise, steigender Erwartungen der Fluggäste und strengerer Umweltauflagen zu erfüllen. Der Gesamtauftragsbestand für den Typ beläuft sich derzeit auf mehr als 350 Festbestellungen von über 20 Kunden.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.