Studenten in der ganzen Welt entwickeln Ideen für ein grüneres Fliegen – Hauptpreis mit 30.000 Euro dotiert

Studenten in der ganzen Welt entwickeln Ideen für ein grüneres Fliegen – Hauptpreis mit 30.000 Euro dotiert

Der globale Airbus-Wettbewerb zur Gestaltung der Zukunft des ökoeffizienten Fliegens wird eröffnet

21 July 2010 Press Release

Universitätsstudenten in der ganzen Welt können im Rahmen des internationalen Wettbewerbs, der heute von Airbus bei der Farnborough International Airshow in England eröffnet wurde, die Zukunft des Luftfahrtsektors mitgestalten und 30.000 Euro gewinnen.

Der Airbus-Wettbewerb "Fly Your Ideas (FYI)" ruft Studenten in der ganzen Welt dazu auf, neue Ideen für eine umweltfreundlichere Flugzeugindustrie zu entwickeln. Dieser alle zwei Jahre stattfindende Wettbewerb besteht aus drei Runden mit wachsendem Schwierigkeitsgrad und wird von einer Jury aus Airbus- und Branchenexperten beurteilt. Er endet im nächsten Sommer mit der Luftfahrtausstellung Le Bourget in Paris, Frankreich. Das Siegerteam teilt sich den Hauptpreis von 30.000 Euro;  das zweitplatzierte Team erhält 15.000 Euro.

Bei der Ankündigung des Starts von FYI 2011 sagte Charles Champion, Airbus Executive Vice President Engineering und FYI-Schirmherr: “Fly Your Ideas ist eine einmalige Gelegenheit für Studenten, an der Airbus-Vision für einen ökoeffizienten Luftfahrtsektor mitzuwirken. Der Wettbewerb soll dazu anregen, Ideen für eine stärker vernetzte und zugleich nachhaltigere Welt zu entwickeln. Er ermöglicht es Airbus außerdem, Studenten und Forschungsteams in die Suche nach neuen Technologien und Möglichkeiten einzubinden und so   die  wachsende Nachfrage nach Flugverkehr mit einer besseren Umweltverträglichkeit auszugleichen. .”

Studenten jeden Alters, jeder Nationalität, jeden Geschlechts oder jeder Disziplin – vom Ingenieurswesen bis zum Marketing, von der Betriebswirtschaft bis zur Wissenschaft, von der Philosophie bis zum Design – sind zur Teilnahme eingeladen. Begrüßt werden Vorschläge zu allen Aspekten des 'ökologischen Lebenszyklus' – einem innovativen Ansatz von Airbus, um die Umweltverträglichkeit eines Flugzeugs und seines Produktionsprozesses zu verbessern. Dieser besteht aus fünf Phasen: Design, Zulieferkette, Fertigung, Flugzeugbetrieb und Lebensende von Flugzeugen.

FYI 2011   setzt den Erfolg des im Oktober 2008 gestarteten Einführungswettbewerbs fort. 2.350 Studenten aus über 80 Ländern hatten an diesem ersten Wettbewerb teilgenommen.  Auf der Luftfahrtmesse Le Bourget wurde das multinationale Team "COz" von der Universität Queensland in Australien von der Jury als Sieger ausgewählt. Das Projekt dieses Teams zielte auf die Nutzung eines effizienten Naturfaserverbundwerkstoffs – bestehend aus der Rizinuspflanze – zum Einsatz in Flugzeugkabinen.

Benjamin Lindenberger (27), Mitglied des Siegerteams "COz" von FYI 2009, sagte: “Es war eine einmalige Erfahrung, den FYI-Wettbewerb 2009 zu gewinnen. Ebenso wertvoll war auch  die Gelegenheit, mit Airbus-Experten zusammenzuarbeiten, Einblicke in die Branche zu gewinnen und übergreifende Kompetenzen zu entwickeln.”

Zur Teilnahme an FYI 2011 müssen sich die Studenten bis zum 30. November 2010 mit  einem drei- bis fünfköpfigen Team auf der Website des Wettbewerbs anmelden. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: http://www.airbus-fyi.com/ 

Projektvorschläge müssen bis zum 10. Dezember 2010 eingereicht werden. Die für die zweite Runde ausgewählten Kandidaten entwickeln ihre Ideen mit Unterstützung von Airbus-Mitarbeitern in detaillierte Projektvorschläge weiter. Fünf Finalisten-Teams gewinnen eine VIP-Reise nach Paris im Juni 2011 und präsentieren ihre Projekte einer unabhängigen Jury, die ihre Entscheidung bei der Siegerehrung von FYI 2011 bekanntgibt.

no news in this list.