Spirit Airlines bestellt 30 Airbus A319

Spirit Airlines bestellt 30 Airbus A319

 

23 January 2007 Press Release

Spirit Airlines hat bei Airbus einen Festauftrag über 30 A319 erteilt, was den Gesamtauftragsbestand des US-Carriers beim europäischen Flugzeughersteller auf 44 Flugzeuge steigen lässt (37 A319 und sieben A321). Der Vertrag wurde Ende 2006 geschlossen. Jedes der neuen Single-Aisle-Flugzeuge erhält V2500-Triebwerke von International Aero Engines. Die Auslieferung der neu bestellten Airbus-Jets wird im Oktober 2009 beginnen und sich bis Mitte 2013 erstrecken.

?Das neue Geschäftsmodell von Spirit und die niedrige Kostenstruktur des Unternehmens werden durch die Effizienz der Single-Aisle-Flugzeuge von Airbus und der V2500-Triebwerke verankert,? sagte Ben Baldanza, President und CEO von Spirit Airlines. ?In Verbindung mit der hohen Produktivität aller unserer Betriebsbereiche bestätigen diese neuen Flugzeuge Spirit in seiner Position als führender Low-Cost-Anbieter von Flügen in die Karibik und nach Lateinamerika und bilden die Basis für einen soliden und rationalen Wachstumsplan bis in das nächste Jahrzehnt hinein.?

?Spirit reihte sich erst vor knapp drei Jahren in die Reihe der führenden US-Kunden von Airbus ein, und die Tatsache, dass die Fluggesellschaft bereits jetzt eine Nachbestellung dieser Größenordnung erteilt, ist Beweis dafür, dass Airbus-Flugzeuge dem Carrier gute Dienste leisten,? sagte John Leahy, COO Customers von Airbus. ?Die A320-Familie ist weiterhin einer der Eckpfeiler für den weltweiten Erfolg von Airbus, und wir sind stolz darauf, dass aus neuen Kunden wie Spirit Stammkunden werden.?

Spirit Airlines mit Sitz in Fort Lauderdale, Florida, betreibt derzeit eine Flotte von 31 Flugzeugen der A320-Familie (25 A319 und sechs A321). Ein Teil der Airbus-Jets wurde direkt bei Airbus gekauft, andere sind geleast. Jede der neu bestellten A319 wird für 144 Passagiere bestuhlt (acht Sitze in der ?Spirit Plus?-Klasse und 136 in der Coach-Klasse).

Das A319-Programm wurde von Airbus 1993 eingeführt, und die erste A319 wurde 1996 in Dienst gestellt. Es handelt sich dabei um die dritte Version im Rahmen der weiterhin überaus populären A320-Familie von Airbus. Die Festbestellungen für die A320-Familie, die sich aus den Modellen A318 (107 Sitze), A319 (124 Sitze), A320 (150 Sitze) und A321 (185 Sitze) zusammensetzt, belaufen sich mit diesem neuen Auftrag auf über 5 000 Flugzeuge.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.