Skymark Airlines aus Japan bestätigt Bestellung von vier A380

Skymark Airlines aus Japan bestätigt Bestellung von vier A380

Airline wird erster japanischer A380-Betreiber

18 February 2011 Press Release

Skymark Airlines, Japans drittgrößte und schnell wachsende Airline, hat mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von vier A380 geschlossen. Damit wird  eine Grundsatzvereinbarung (MoU) vom November 2010 bestätigt.

Shinichi Nishikubo, President von Skymark Airlines, Tom Enders, President und CEO von Airbus, John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, und Stéphane Ginoux, CEO von Airbus Japan, nahmen an der Unterzeichnungszeremonie teil, die am Donnerstag, dem 17. Februar, am Airbus-Hauptsitz in Toulouse stattfand. 

Shinichi Nishikubo sagte: „Als das sparsamste, technisch fortschrittlichste und umweltfreundlichste Flugzeug der Welt wird uns die A380 einen wichtigen Wettbewerbsvorteil sowie Sicherheit im Flugbetrieb bringen. Wir werden unseren Fluggästen als erste japanische Fluggesellschaft das einzigartige neue Flugerlebnis in der geräumigeren, komfortableren und leiseren Kabine der A380 bieten. Mit der vierstrahligen A380 sind wir frei von ETOPS-Beschränkungen und überaus flexibel im Betrieb.“

„Wir freuen uns sehr darüber, Skymark Airlines als neuen A380-Kunden und den künftig ersten japanischen A380-Betreiber begrüßen zu dürfen,“, sagte Tom Enders. „“Die A380 ist die ökoeffizienteste Lösung für das wachsende japanische Verkehrsaufkommen, dessen Umfeld zunehmend von Kapazitätsengpässen betroffen ist.“ .“ 

Die A380 ist das fortschrittlichste, größte, geräumigste und ökoeffizienteste Flugzeug im heutigen Liniendienst. Mehr als zehn Millionen Passagiere konnten bereits die  einzigartige Erfahrung des Flugreisens an Bord eines der völlig neu entwickelten Großraumjets genießen. Die aktive A380-Flotte hat zusammen bisher nahezu  250.000 Flugstunden auf fast 28.000 kommerziellen Flügen absolviert. 20 bedeutende internationale Metropolen werden gegenwärtig vom Airbus-Flaggschiff des 21. Jahrhundert angeflogen.

Aktuell fliegen Singapore Airlines, Lufthansa und Air France mit der A380 täglich nach Narita. Singapore Airlines wird ab dem 27. März 2011 auch die Strecke Narita-Los Angeles mit der A380 bedienen, und Korean Air wird am 1. Juni den A380-Liniendienst nach Narita aufnehmen. 

Mit dem heute bekannt gegebenen Auftrag hat Airbus nun 244 Bestellungen von 19 Kunden für die A380 erhalten. 43 Flugzeuge sind bereits an fünf Kunden ausgeliefert.