S7 Group bestellt 25 A320- Flugzeuge

S7 Group bestellt 25 A320- Flugzeuge

 

18 June 2007 Press Release

S7 Group, die Trägergesellschaft von S7 Airlines, hat den Kauf von 25 Flugzeugen der A320-Familie bekannt gegeben. Mit diesem Geschäft hat die S7 Group erstmals Flugzeuge direkt von Airbus erworben. Die Flugzeuge werden von S7 Airlines, der größten russischen Inlandsfluglinie, betrieben.



Mit dem Kauf hat S7 Airlines den nächsten wichtigen Schritt in Richtung auf das strategische Ziel vollzogen, seine Flotte zu modernisieren und die betriebliche Effizienz zu steigern. S7 betreibt derzeit acht geleaste A310 sowie sieben geleaste A319. Vier geleaste A320 sollen in der ersten Jahreshälfte 2008 in Dienst gestellt werden.



Die von S7 neu bestellten A320 erhalten CFM56-Triebwerke von CFM International sowie eine geräumige und komfortable Zweiklassenkabine für bis zu 160 Passagiere. Die Airline plant, diese Flugzeuge hauptsächlich von ihren drei großen Verkehrsdrehscheiben in Moskau, Nowosibirsk und Irkutsk auf Inlandsstrecken und internationalen Routen einzusetzen.



?Die A320 bietet eine Reihe von Vorteilen, die für uns sehr wertvoll sind. Der unvergleichliche Kabinenkomfort wird von unseren Passagieren sehr geschätzt. Wir können die Betriebskosten dank der ausgezeichneten Wirtschaftlichkeit optimieren, und unsere Piloten profitieren zudem von der Kommunalität mit unserer vorhandenen Airbus-Flotte?, sagte Vladislav Filev, CEO von S7 Airlines.



John Leahy, COO Customers von Airbus, fügte hinzu: ?Dieses neuerliche Vertrauensvotum für unsere überaus erfolgreiche A320 von einem sehr wichtigen russischen Kunden bedeutet uns sehr viel. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die neuen A320-Flugzeuge zum fortgesetzten Erfolg von S7 Airlines beitragen werden.?



Airbus hat die A320-Familie mit dem Ziel der Ertragsoptimierung durch eine überaus anpassungsfähige Kabine und höchsten Passagierkomfort entwickelt. Die Mitglieder dieser Familie zeichnen sich unter allen Single-Aisle-Flugzeugen durch die modernste und in umfassendster Weise eingesetzte Fly-by-Wire-Technologie aus. Mit ihrer modernsten Konstruktion und ihrem niedrigen Treibstoffverbrauch ermöglicht die A320-Familie Einsparungen in allen Bereichen der direkten Betriebskosten. Die Kabine der A320-Familie hat sich mit ihrem überragenden Raumangebot und Komfort, ihren breiteren Sitzen und ihrer hohen Wirtschaftlichkeit bei Fluggästen, Fluggesellschaften und Investoren als klarer Favorit etabliert, wie zahlreiche unabhängige Umfragen belegen.



Die A320 ist das Flaggschiff der modernen Single-Aisle-Familie, zu der auch die Modelle A318, A319 und A321 gehören. Fluggesellschaften wie S7 Airlines, die mehrere Flugzeugtypen der Airbus-Familie betreiben, profitieren vom einzigartigen Airbus-Kommunalitätskonzept. Für alle Mitglieder der A320-Familie gilt die gleiche Typenberechtigung, und alle Airbus-Flugzeuge weisen weitgehend identische Cockpits auf. Somit können Piloten Flugzeuge der gesamten Familie fliegen, und zudem können die gleichen Mechanikerteams zur Wartung sämtlicher Modelle eingesetzt werden, wodurch bedeutende Einsparungen bei der Schulung und Steigerungen der Betriebseffizienz ermöglicht werden.



Airbus hat für die A320-Familie bis heute mehr als 5.000 Bestellungen entgegen genommen, wobei mehr als 3.000 dieser Flugzeuge bereits ausgeliefert sind. Damit ist die A320-Familie zweifellos das erfolgreichste Verkehrsflugzeugprogramm aller Zeiten. Die A320-Familie ist bei mehr als 180 Kunden und Betreibern im Einsatz. Derzeit werden 57 Flugzeuge der A320-Familie von zehn Airlines aus Russland und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) betrieben.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.