Libyan Wings bestellt drei Airbus A350 XWB und vier A320neo

Neue Airline entscheidet sich für Airbus

18 November 2013 Press Release

Libyan Wings, die neu gegründete Airline mit Sitz in Tripolis, hat eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von drei A350-900 und vier A320neo unterzeichnet. Die Fluggesellschaft baut ihre Flotte mit Flugzeugbestellungen auf, welche auf der Dubai Airshow 2013 bekannt gegeben werden. Libyan Wings wird Anfang 2014 den Flugbetrieb aufnehmen und Passagiercharter- und Frachtflüge durchführen.

„Die A350 XWB und die A320neo werden maßgeblich dazu beitragen, dass unsere neue Airline künftig eine der modernsten und effizientesten Flotten im Nahen Osten betreiben wird“, sagte Wisam Al Masri, Chairman von Libyan Wings. „Mit diesen treibstoffeffizienten Flugzeugen können wir unseren Passagieren sowohl im Langstreckennetz als auch auf kürzeren Regionalstrecken Komfort auf höchstem Niveau bieten. Zugleich profitieren wir von den niedrigsten Betriebskosten und der besten Umweltverträglichkeit.“ 

„Es ist sehr spannend, zu sehen, wie eine neue Airline heute mit unseren effizientesten Flugzeugen der neuesten Generation – den A320neo und A350 XWB-Familien – den Geschäftsbetrieb aufnimmt. Dies bedeutet, dass die Airbus-Produktpalette – von den Single-Aisle-Jets bis hin zu den Großraummodellen – die Kundenanforderungen in den weltweit am stärksten umkämpften und anspruchsvollsten Märkten wie dem Nahen Osten klar erfüllt“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Airbus bietet sowohl für den Regionalverkehr als auch für Interkontinentalstrecken die richtigen Produkte mit den niedrigsten Betriebskosten, die den höchsten Komfortansprüchen gerecht werden.“

Airbus führt mit der Typenreihe A350 XWB (Xtra Wide Body) eine völlig neue Familie von Langstreckenflugzeugen mittlerer Passagierkapazität ein. Drei Basisversionen werden angeboten. Die A350-900 bietet Platz für mehr als 300 Passagiere. Die neue A350 XWB-Familie mit optimiertem Rumpfquerschnitt bietet in der Economy Class breitere Sitze (18 Zoll) für mehr Passagierkomfort auf Langstrecken und ermöglicht im Vergleich zu bisherigen Flugzeugen in dieser Größenkategorie eine Optimierung der Effizienz um 25 Prozent. 764 Festbestellungen von 39 Kunden aus aller Welt stehen schon in den Airbus-Auftragsbüchern. Die erste A350 XWB soll 2014 den Liniendienst aufnehmen.

Die A320neo wird als Option für die A320-Familie angeboten und umfasst neue effizientere Triebwerke und aerodynamisch optimierte „Sharklets“ an den Flügelenden. Beides zusammen ermöglicht Treibstoffeinsparungen von bis zu 15 Prozent. Bis Ende Oktober 2013 hatte Airbus 2487 Festbestellungen von 44 Kunden für die A320neo-Familie verbucht. Der neue Airbus-Jet verkauft sich damit so schnell wie kein anderes Verkehrsflugzeug zuvor und hat bereits jetzt einen führenden Marktanteil erreicht.

Related video(s)