LAN bestätigt Bestellung von 50 Flugzeugen der A320-Familie

LAN bestätigt Bestellung von 50 Flugzeugen der A320-Familie

Zahl der Aufträge des lateinamerikanischen Carriers steigt auf über 150

21 December 2010

LAN Airlines, eine der führenden Passagier- und Frachtfluggesellschaften Lateinamerikas, hat bei Airbus 50 neue ökoeffiziente Flugzeuge der A320-Familie fest in Auftrag gegeben. Dies ist die größte Order, die Airbus in Lateinamerika bisher von einem einzelnen Kunden entgegen genommen hat.

Eine grundsätzliche Vereinbarung über dieses Geschäft war im Juli bei der internationalen Luftfahrtmesse in Farnborough bekannt gegeben worden. Die Nachbestellung von Flugzeugen der A320-Familie ist Teil der Wachstumsstrategie von LAN für Lateinamerika. Die Airbus-Jets sind für den Einsatz auf neuen wie auch auf vorhandenen Strecken vorgesehen. Teilweise werden sie ältere Flugzeuge ersetzen. LAN wird die ab 2013 auszuliefernden A320-Flugzeuge zudem mit Sharklets ausrüsten lassen.

Sharklets sind große aerodynamische Vorrichtungen an den Flügelspitzen. Sie werden die Ökoeffizienz und Nutzlast-Reichweiten-Leistung der A320-Familie noch weiter steigern. Insbesondere versprechen sie eine Reduzierung des Treibstoffverbrauchs auf längeren Sektoren um bis zu 3,5 Prozent. Dies entspricht einer jährlichen Senkung der                   CO2-Emissionen um bis zu 700 Tonnen pro Flugzeug. Diese jüngste Entwicklung ist Teil eines umfassenderen Programms zur kontinuierlichen Optimierung der A320-Familie. Die Order umfasst auch zehn A321 – ein neuer Flugzeugtyp für die Airline.

Ignacio Cueto, Chief Operating Officer von LAN Airlines, sagte: „Unsere Kurzstreckenflotte besteht seit 2008 ausschließlich aus Flugzeugen der Airbus A320-Familie. Mit diesem Auftrag bestätigen wir unser Bekenntnis zur Entwicklung der kommerziellen Luftfahrt in Lateinamerika durch sorgfältige Auswahl von Flugzeugen, mit denen wir die Anforderungen unseres Kurz- und Langstreckennetzes effektiv und effizient erfüllen können.“

LAN hat mit der heutigen Bestellung bei Airbus mehr als 150 Flugzeuge in Auftrag gegeben. Über 60 davon fliegen bereits in Chile, Argentinien, Peru und Ecuador.

„Wir freuen uns sehr über das fortgesetzte Vertrauen von LAN in Airbus und schätzen die ausgezeichnete Partnerschaft, die wir in den letzten zwölf Jahren aufgebaut haben“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Die A320-Familie ist als die modernste und effizienteste heute erhältliche Modellreihe von Flugzeugen mit Standardrumpf anerkannt. Und, wir sorgen mit laufenden Investitionen dafür, dass sie immer besser wird.“

Airbus hat an Kunden in Lateinamerika bisher 550 Flugzeuge verkauft und verzeichnet für diesen Markt die Rekordzahl von über 250 noch auszuliefernden Bestellungen. Gegenwärtig sind über 300 Airbus-Flugzeuge bei 22 lateinamerikanischen Fluggesellschaften und Betreibern im Einsatz. Dies entspricht mehr als 40 Prozent der aktiven Flotte in der Region.

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Mit 6.800 bestellten Flugzeugen und über 4.400 Flugzeugen, die an rund 310 Kunden und Betreiber weltweit ausgeliefert wurden, ist die A320-Familie das weltweit erfolgreichste Single-Aisle-Programm. Die Betriebskosten liegen bei der A320-Familie dank ihrer Abflugzuverlässigkeit von 99,7 Prozent und verlängerten Wartungsintervallen unter denen aller anderen Single-Aisle-Flugzeuge. Einzigartig an der A320-Familie ist auch ihr Containerladesystem, das dem weltweiten Standardsystem für Großraumflugzeuge entspricht.