Korean Air feiert Übernahme ihres ersten Airbus A380

Korean Air feiert Übernahme ihres ersten Airbus A380

Carrier wird sechster Betreiber des weltweit ökoeffizientesten Flugzeugs

24 May 2011 Press Release

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie bei Airbus in Toulouse hat Korean Air heute ihren ersten Airbus A380 übernommen. Yang Ho Cho, Chairman von Korean Air nahm an der Auslieferungsfeier von Gastgeber Tom Enders, President und CEO von Airbus, teil. Ebenfalls anwesend war, Louis Gallois, CEO von EADS. Korean Air übernimmt die A380 als weltweit sechste Airline und hat insgesamt zehn Flugzeuge dieses Typs bestellt.

Korean Air wird die A380 zunächst von ihrer Drehscheibe in Seoul zu ausgewählten Zielen in Asien und später auf Nonstop-Strecken nach Nordamerika und Europa einsetzen. Die Airline erhält für ihre A380-Flotte eine besonders geräumige Kabinenauslegung für 407 Passagiere in drei Klassen. Zur Sonderausstattung an Bord gehören der weltweit erste Sky-Shop mit einer Präsentationsfläche für Duty-Free-Artikel sowie eine elegante Bord-Bar und Lounge auf dem Oberdeck für Premium-Passagiere.

„Korean Air hat als erste außereuropäische Fluggesellschaft Airbus-Flugzeuge gekauft, die zu einem festen Bestandteil unserer Flotte geworden sind“, sagte Yang Ho Cho, Chairman und CEO von Korean Air. „Die außergewöhnliche, treibstoffeffiziente und umweltfreundliche A380, die wir heute in Empfang nehmen, ist das perfekte Flugzeug auf unserem Weg, uns als angesehene und führende Airline weltweit noch stärker zu etablieren.“

„Wir sind sehr stolz darauf, Korean Air als neuesten A380-Betreiber willkommen zu heißen“, sagte Tom Enders, President und CEO von Airbus. „Die A380 hat die Rahmenbedingungen auf dem Markt grundlegend verändert und neue Maßstäbe bei Komfort, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit gesetzt. Wir sind sicher, dass Korean Air mit der A380 noch besser aufgestellt sein wird, um ihre Position unter den weltweit führenden Airlines weiter auszubauen.“

Seit die ökoeffiziente A380 im Jahr 2007 in den Liniendienst gestellt wurde, hat sie alle Erwartungen übertroffen und mehr Passagiere zu niedrigeren Kosten befördert. Zudem hat sich das Flugzeug mit seiner geräumigen, leiseren Kabine und seinem angenehm ruhigen Flug als fester Favorit bei den Passagieren etabliert. Für die Airlines bedeutet dies überdurchschnittlich hohe Auslastungswerte, gesteigerte Wirtschaftlichkeit auf A380-Flügen sowie wesentliche Wettbewerbsvorteile auf allen Routen, die mit diesem Typ bedient werden.

Die A380 bietet in einer typischen Dreiklassenkonfiguration 525 Passagieren Platz und kann 15.300 Kilometer/8.300 nm ohne Zwischenlandung zurücklegen. Dadurch sind Direktverbindungen zwischen Seoul und beliebigen Zielen in Europa und sogar bis an die Ostküste der USA bei voller Zuladung möglich.