Kingfisher sagt Kauf von 50 Airbus Grossraum- und Single-Aisle-Flugzeugen zu

Kingfisher sagt Kauf von 50 Airbus Grossraum- und Single-Aisle-Flugzeugen zu

 

20 June 2007 Press Release

Die indische Fluggesellschaft Kingfisher Airlines mit Sitz in Mumbai hat eine Zusage über den Kauf von bis zu 50 Airbus-Flugzeugen abgegeben. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding (MoU) wurde von Dr. Vijay Mallya, Chairman der UB Group, der Muttergesellschaft von Kingfisher Airlines, und John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, im Rahmen einer Zeremonie auf der 47. Internationalen Luftfahrtschau in Paris-Le Bourget unterzeichnet.



Die Vereinbarung umfasst 15 A350-800 XWB zusätzlich zu den fünf aus der ursprünglichen A350-Bestellung, die zu A350 XWB umgewandelt wurden, zehn A330-200, fünf A340-500 und 20 Flugzeuge der A320-Familie.



?Unsere Strategie ist auf den Ausbau neuer Langstrecken und die Erweiterung vorhandener Routen ausgerichtet. Mit der A340-500 und der künftigen A350 XWB können wir Direktverbindungen, beispielsweise zwischen Indien und den Vereinigten Staaten, anbieten. Die A330 bietet uns die Möglichkeit, unser Streckennetz nach Europa weiter auszubauen, und mit den A320 können wir den Bedarf in unserem Inlandsnetz decken?, sagte Dr. Vijay Mallya.



?Kingfisher hat sein Vertrauen in die A350 XWB erneut bekräftigt, worüber wir uns sehr freuen. Die Fluggesellschaft hat Bestellungen für nahezu die gesamte Airbus-Produktpalette erteilt, und unsere Partnerschaft mit Kingfisher könnte nicht besser sein. Diese Vereinbarung ist ein weiterer Beleg für das Vertrauen, das dynamische Airlines wie Kingfisher in unsere modernen Flugzeugfamilien setzen?, sagte John Leahy.



Kingfisher gewinnt auf dem indischen Luftreisemarkt rapide an Bedeutung und ist mittlerweile zu einer der größten Airlines des Landes aufgestiegen. Mit dieser jüngsten Grundsatzvereinbarung haben sich Kingfisher Airlines und seine Partner-Airline Air Deccan nun zum Kauf von insgesamt 176 Airbus-Flugzeugen verpflichtet, zu denen Single-Aisle-Jets ebenso zählen wie Großraumflugzeuge (einschließlich der A380) und auch der Airbus Corporate Jetliner (ACJ).



Die A320-Familie, zu der neben der A320 auch die Modelle A318, A319 und A321 gehören, ist im Marksegment der Single-Aisle-Flugzeuge der anerkannte Standard, an dem sich alle anderen Produktangebote messen lassen müssen. Die Zahl der Bestellungen für Flugzeuge der A320-Familie beläuft sich bis heute auf mehr als 5 070 Einheiten. Damit ist die Airbus Single-Aisle-Palette die am besten verkaufte Flugzeugfamilie aller Zeiten.



Die A350 XWB wird als neuestes Airbus-Modell das technologisch fortschrittlichste Flugzeug der Welt sein. Der neue Langstreckenjet ist auf die Erhöhung der Produktivität, beispiellosen Kabinenkomfort in seiner Größenklasse und die Reduzierung der Betriebskosten für Airlines ausgelegt. Außerdem wird die A350 XWB neue Standards bei der Treibstoffeffizienz setzen und damit den immer strengeren Umweltanforderungen nachkommen.



Die A330/A340-Familie von Airbus zeichnet sich durch maximale Einsatzflexibilität und Wirtschaftlichkeit mit unvergleichlichem Komfort für die Passagiere aus. Sie hat sich in der Kategorie der Flugzeuge mit 240 bis 380 Sitzen als klarer Marktführer etabliert. Mehr als 710 dieser Flugzeuge sind bei nahezu 80 Betreibern in aller Welt im Einsatz. Der Auftragsbestand beläuft sich auf über 300 Flugzeuge.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.