Jet Airways übernimmt erste A330-200 von Airbus

 

27 April 2007 Press Release

Die internationale Fluggesellschaft Jet Airways mit Sitz in Indien, hat am Freitag, dem 27. April 2007, mit einer Zeremonie im Auslieferungszentrum Toulouse ihre erste direkt gekaufte A330 200 übernommen.



Die A330-200 wurde an Naresh Goyal, Chairman von Jet Airways, offiziell übergeben. An der Feier nahmen auch John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, und weitere hohe Führungskräfte des Unternehmens teil. Insgesamt hat Jet Airways im Oktober 2005 zehn A330-200 bei Airbus in Auftrag gegeben.



?Die Einführung der A330 in unsere vorhandene Flotte wird ziemlich reibungslos vor sich gehen, weil wir bereits die A340 und zwei geleaste A330 mit dem gleichen Cockpit im Einsatz haben,? sagte Jet Airways Chairman Naresh Goyal. ?Wir haben uns für die A330 entschieden, weil sich dieses Modell sehr gut in unsere langfristige Strategie einfügt, effiziente Flugzeuge zu betreiben, die den festgelegten Anforderungen am besten entsprechen, und unseren Kunden die modernste und komfortabelste Flotte zu bieten.?



Jet Airways setzt bereits Airbus-Flugzeuge des Typs A340 und A330 auf Flügen zwischen Indien und Großbritannien ein und will mit ihren neuen A330 künftig sowohl regionale als auch internationale Langstreckenrouten bedienen.



?Indien hat in der nahen Zukunft das weltweit schnellste Wachstum im Passagierverkehr und wir freuen uns sehr, dank unserer Partnerschaft mit Jet Airways, an dieser spannenden Entwicklung teilzuhaben. Die A330 ist nicht nur fantastisch sparsam im Betrieb, sondern setzt auch beim Komfort nach wie vor Maßstäbe,? sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.



Mit bisher mehr als 1 080 Bestellungen und einem Auftragsbestand von 280 Flugzeugen hat sich die A330/A340-Familie von Airbus als Industriestandard in der Kategorie der 250- bis 375-Sitzer etabliert. Bei Befragungen von Fluggesellschaften erreichen die Flugzeuge dieser Airbus-Familie stets Spitzenränge bei Betriebseffizienz und Komfort.



Alle Flugzeuge der A330/A340-Familie bieten die Vorteile des einzigartigen Konzepts der Cockpit- und Betriebskommunalität von Airbus. Die Cockpits sind nach dem gleichen Prinzip aufgebaut, was die Ausbildungszeiten für fliegende Besatzungen verkürzt, die von einem Airbus-Typ auf einen anderen wechseln, und für rationalisierte Wartungsverfahren sowie reduzierte Ersatzteilhaltung sorgt.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.