International Lease Finance Corporation erweitert ursprünglichen Auftrag über 16 A350 auf 20 A350 XWB

 

26 October 2007 Press Release

Die International Lease Finance Corporation (ILFC) und Airbus haben die Revision des ursprünglichen ILFC-Vertrages über 16 A350 abgeschlossen. Das Auftragsvolumen wurde auf nunmehr 20 A350 XWB erhöht. Diese neue Vereinbarung mit der nach Flottenwert weltweit größten Leasinggesellschaft und Tochter der American International Group, Inc. umfasst die Modelle A350-800 und A350-900. ILFC hat ferner die Möglichkeit, bei Bedarf auch das Modell A350-1000 zu wählen. Airbus liegen für die A350 XWB nun 196 Festbestellungen von insgesamt neun Kunden vor.



?Airbus bietet nun ein wirklich hervorragendes Produkt, das die Anforderungen des Marktes und die unseren erfüllt?, sagte Steven Udvar-Hazy, Chairman und CEO der ILFC.



?Der Auftrag von ILFC bestätigt, dass die A350 XWB eine sehr attraktive Anlage für einen führenden Leasinggeber ist. Außerdem ist er eine starke Rückendeckung der Finanzbranche für unser neuestes Produkt?, sagte Tom Enders, Airbus President und Chief Executive Officer. ?Als völlig neues Airbus-Modell wird die A350 XWB eine beispiellose Leistung und Wirtschaftlichkeit im Betrieb bieten, während die Passagiere in den Genuss eines überragenden Komforts in einer äußerst modernen und noch geräumigeren Kabine kommen. Außerdem ist das Flugzeug sehr leise. Mit seinem extrem niedrigen Treibstoffverbrauch wird es neue Maßstäbe im Hinblick auf die Umweltfreundlichkeit setzen.?



Mit mehr als 600 bestellten Airbus-Flugzeugen ist das Leasingunternehmen inzwischen der weltweit größte Einzelkunde von Airbus. ILFC war Erstkunde für die Modelle A319, A321, A330-200, A330-300, A340-600 und A380, die sich in ihrer Kategorie allesamt als konkurrenzführende Modelle erwiesen haben. ILFC hat auch sonst nahezu jeden Airbus-Airliner bestellt.



Die A350 XWB (Extra-Wide-Body) wird bei ihrer Indienststellung im Jahr 2013 das technisch fortschrittlichste Passagierflugzeug der Welt sein. Aufbauend auf den für die A380 entwickelten Technologien wird sie die Produktivität weiter erhöhen, beispiellosen Kabinenkomfort in ihrer Größenklasse bieten und zugleich den Treibstoffverbrauch und Emissionen weiter verringern und dabei noch leiser fliegen. Darüber hinaus wird sich das Flugzeug sowohl durch die niedrigsten Betriebskosten als auch durch die niedrigsten Sitzmeilenkosten unter allen Produkten der gleichen Kategorie auszeichnen. Die A350 XWB wird zu den Flugzeugen mit der höchsten Treibstoffeffizienz zählen und so gleichzeitig strenge Umweltauflagen und anspruchsvolle Wirtschaftlichkeits¬vorgaben erfüllen.



Airbus bietet die mit Rolls Royce Trent XWB-Triebwerken ausgerüstete A350 XWB in drei Basis-Passagierversionen mit einer Reichweite bis zu 15 400 km/8 300 nm an. Die A350-800 bietet Platz für 270 Passagiere in einer geräumigen Kabinenkonfiguration mit drei Klassen, während die A350-900 für 314 und die A350-1000 für 350 Passagiere ausgelegt sind.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.