Hochkarätige Jury für internationalen Airbus-Studentenwettbewerb

Hochkarätige Jury für internationalen Airbus-Studentenwettbewerb

Leiter der deutschen Raumfahrt-Agentur, Emirates Top-Manager, Gründerin der ausgezeichneten Low-Cost Airline „Go“ und Direktor von BBC Global News stehen als Preisrichter für „Fly Your Ideas“ fest

24 November 2010 Press Release

Leiter der deutschen Raumfahrt-Agentur, Emirates Top-Manager, Gründerin der ausgezeichneten Low-Cost Airline „Go“ und Direktor von BBC Global News  stehen als Preisrichter für „Fly Your Ideas“ fest.

Der Flugzeughersteller Airbus hat heute die Zusammensetzung der Jury für seinen internationalen Wettbewerb „Fly Your Ideas“ bekannt gegeben. Mit dem Leiter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, einem Senior Vice President der preisgekrönten Luxus-Airline Emirates, der Gründerin der ausgezeichneten Low-Cost-Airline „Go“ und dem Direktor von BBC Global News, ist das Gremium hochkarätig besetzt.

Airbus ruft Studierende in aller Welt dazu auf, neue Ideen für eine umweltfreundlichere Luftfahrtindustrie zu entwickeln. Für das Gewinnerteam ist ein Preis von 30.000 Euro  angesetzt. Die Teilnehmer der Endrunde nächsten Juni in Paris werden sich einer Jury um Professor Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner stellen, dem Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), das auch als Raumfahrt-Agentur der Bundesrepublik Deutschland fungiert.

Neben Professor Dr.-Ing. Wörner wird auf dem Podium auch Barbara Cassani Platz nehmen. Die Geschäftsfrau ist Gründerin und CEO der englischen Low-Cost-Airline „Go“, welche später mit der englischen easyJet zusammenging, unterstützte erfolgreich die Olympia-Bewerbung der Stadt London für 2012 und war Vorsitzende des spanischen Low-Cost Carriers „Vueling“ und der europäischen Hotelgruppe „Jurys Inns“. Weitere Jurymitglieder sind Andrew Parker, SVP Public, Government and Environment Affairs von Emirates, einer der erfolgreichsten Fluggesellschaften der Welt, sowie Peter Horrocks von der BBC, der für die Gesamtredaktionsleitung und das Management der weltweit führenden internationalen Multimedia-Sendeanstalt verantwortlich ist.

Führungskräfte von Airbus werden ebenfalls in der Jury vertreten sein, unter ihnen Charles Champion, Executive Vice President Engineering und Schirmherr von „Fly Your Ideas“. Er sagte bei der heutigen Bekanntgabe der Preisrichter: „Die hochkarätige Zusammensetzung der Jury für den Airbus-Wettbewerb unterstreicht die große Bedeutung der Ziele, die wir damit erreichen wollen. Dies ist eine einzigartige Chance für Studenten, an der Verwirklichung unserer Vision für einen umweltfreundlichen Luftfahrtsektor der Zukunft mitzuarbeiten und die steigende Nachfrage nach Flügen mit einer besseren Umwelt in Einklang zu bringen.“

Studentinnen und Studenten, die am Wettbewerb „FYI 2011“ teilnehmen möchten, müssen sich bis zum 30. November 2010 auf der FYI-Website in Teams von drei bis fünf Personen anmelden und bis zum 10. Dezember 2010 Projektvorschläge einreichen. Die für Runde 2 ausgewählten Teams werden ihre Projektvorschläge dann mit Hilfestellung durch Airbus-Mitarbeiter detaillierter ausarbeiten. Fünf Teams gelangen in die Endauswahl und gewinnen eine VIP-Reise nach Paris, wo sie ihre Projekte während der internationalen Luftfahrtausstellung in Paris-Le Bourget im Juni 2011 vor der Jury vorstellen werden.

Zur Teilnahme eingeladen sind Studentinnen und Studenten jeder Nationalität und jeder Fachrichtung – von Maschinenbau bis Marketing, von Betriebswirtschaft bis Naturwissenschaften, von Philosophie bis Design. Gefragt sind Projekte, die sich mit einem der Aspekte des „Environmental Life Cycle“ befassen – eines Konzepts, das Airbus nutzt, um die Umweltfreundlichkeit von Flugzeugen und ihres Herstellungsprozesses in den folgenden fünf Stadien zu verbessern: Entwicklung, Lieferkette, Herstellung, Flugzeugbetrieb und Entsorgung/Recycling. 

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.airbus-fyi.com.

Hinweise für Redakteure:

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden, die bis 15. April 2011 (Ende Runde 2) an einer anerkannten titelverleihenden akademischen Ausbildungseinrichtung immatrikuliert sind und dort z.B. einen Master- oder PhD-Studiengang in einem beliebigen akademischen Fach belegt haben.
  • Das Team sollte sich einen Namen geben und ein Mitglied als seinen Sprecher benennen.
  • Jedes Team muss außerdem einen „Akademischen Mentor“ benennen, d.h. eine Person, die dem Lehrkörper einer der Bildungseinrichtungen angehört, aus denen sich das Team rekrutiert.
  • Zu Beginn jeder Wettbewerbsrunde wird ein Informationspaket an den Teamsprecher übersandt.
  • Jeder Teilnehmer darf nur einem Team angehören.


Termine für FYI 2011:

  • Anmeldeschluss: 30. November 2010
  • Runde 1: Einreichen von Projekten: 1. September 2010 – 10. Dezember 2010
  • Runde 2: Einreichen von Projekten: 17. Januar 2011 – 15. April 2011
  • Runde 3: Projektpräsentation (Entwicklung): 16. Mai 2011 – 17. Juni 2011
  • Endrunde: Projektpräsentation (live): Juni 2011 (Internationale Luftfahrtausstellung Paris-Le Bourget)