Hilfsgüterflug für „Aktion gegen den Hunger“ nach Dubai

Hilfsgüterflug für „Aktion gegen den Hunger“ nach Dubai

Airbus Stiftung und MASkargo unterstützen Hungerhilfe für Ostafrika

15 November 2011 Press Release

Ein Airbus-Frachtflugzeug des Typs A330-200F, das gerade an die malaysische Airline MASKargo ausgeliefert wurde, hat während der Dubai Airshow vierzig Tonnen besonders energiereicher Nahrungsmittel in das Emirat gebracht. Mit dieser Hilfslieferung werden wichtige Vorräte im strategischen Logistikzentrum für humanitäre Hilfe aufgestockt, das die Vereinten Nationen dort unterhalten. Der Flug wurde durch die Airbus Stiftung (Airbus Corporate Foundation) gemeinsam mit MASkargo und Action Contre la Faim organisiert.

Die Organisation „Aktion gegen den Hunger“ wurde 1979 in Frankreich gegründet (gleichzeitig mit ihrem internationalen Pendant Action Against Hunger | ACF International). Die Initiative ist als eine der wichtigsten humanitären Organisationen anerkannt, die sich für den weltweiten Kampf gegen Hunger und Mangelernährung einsetzen. Weltweit sind rund eine Milliarde Menschen von diesem Problem betroffen. Am Horn von Afrika im Osten des Kontinents leiden gegenwärtig über zwölf Millionen Menschen aufgrund einer schweren Dürre unter einer der schlimmsten Hungerkrisen seit Jahren.

„Aktion gegen den Hunger“ nutzt die strategisch günstige Lage des Stützpunkts in Dubai für koordinierte globale Hilfsmaßnahmen auch in anderen Teilen der Welt. Die gemeinnützige, nicht-religiöse Hilfsorganisation hat ein internationales Netzwerk zur Bereitstellung von lebensrettenden Programmen in rund 45 Ländern aufgebaut. ACF International ist dabei auf Notfallhilfen in Konfliktzonen, nach Naturkatastrophen und bei chronisch unsicherer Nahrungsmittelversorgung spezialisiert.

MASkargo, die Frachttochter von Malaysia Airlines, wurde 1972 für den weltweiten Gütertransport innerhalb des Streckennetzes ihrer Muttergesellschaft gegründet.

Tom Enders, Vorsitzender der Airbus Corporate Foundation sowie President und CEO von Airbus, sagte: „Die Airbus Corporate Foundation konnte Action Contre la Faim dank des Beitrags von MASkargo unterstützen – ein weiteres großartiges Beispiel dafür, wie die Luftfahrt an humanitären Hilfsmaßnahmen mitwirken und Menschen in Not sehr konkret helfen kann. Die Airbus Corporate Foundation hat seit dem Beginn ihrer Tätigkeit im Dezember 2008 bereits 20 Hilfsflüge koordiniert.“

Captain Raja Yazid Bin Raja Jallaludin von MASkargo sagte: „Wir freuen uns über unsere Mitwirkung an dieser gemeinsamen Hilfsaktion. Dass wir dafür unseren zweiten A330-Frachter frisch nach der Übernahme einsetzen, ist für uns ein besonderer Bonus, denn das Flugzeug beginnt seinen Dienst damit unter einem wirklich guten Stern! MASkargo hat sich über die Jahre sehr engagiert an weltweiten Hilfsmaßnahmen nach Katastrophen beteiligt.“

Erland Egiziano, Logistics Director von „Aktion gegen den Hunger“, sagte: „Die Lebensmittel, die heute von der Airbus Corporate Foundation geliefert werden, leisten einen entscheidenden Beitrag zur Wiederherstellung der Würde, Selbstversorgungskraft und Unabhängigkeit gefährdeter Gemeinschaften wie auch zur Rettung des Lebens von Kindern und ihrer Familien in Ostafrika.“

Die Airbus Corporate Foundation hat seit ihrer Gründung im Dezember 2008 bereits 20 Hilfsflüge an viele Orte auf der ganzen Welt durchgeführt.

Hinweise für Redakteure

Über die Airbus Corporate Foundation

Die Airbus Corporate Foundation wurde gegründet, um gemeinnützige Aktivitäten weltweit innerhalb eines internationalen Netzwerks von Mitarbeitern und Partnern zu unterstützen. Die Stiftung nahm ihre Tätigkeit am 1. Dezember 2008 auf. Airbus President und CEO Tom Enders wurde zum Vorsitzenden ihres Vorstands ernannt.

Die Stiftung unterstützt Initiativen in den drei Schwerpunktbereichen humanitäre und gemeinnützige Hilfe, Jugendarbeit und Umwelt.

Über „Aktion gegen den Hunger“ (Action Against Hunger | ACF International)

Mehr Informationen über „Aktion gegen den Hunger“ finden Sie unter www.actioncontrelafaim.org/english/.