Hawaiian Airlines unterzeichnet Festauftrag über fünf weitere A330

Hawaiian Airlines unterzeichnet Festauftrag über fünf weitere A330

Erweiterung der Airbus-Großraumflotte unterstreicht den Erfolg mit dem neuen Typ

18 November 2011 Press Release

Hawaiian Airlines mit Sitz in Honolulu hat ihre bereits vorliegende A330-200-Order heute mit der Bestellung von fünf weiteren Airbus-Großraumjets dieses Typs aufgestockt. Die Fluggesellschaft war erst letztes Jahr zu einem neuen Airbus-Betreiber geworden. Mit dem neuen Auftrag hat sie sich nun zur Abnahme von insgesamt 22 A330-Flugzeugen verpflichtet (vier davon auf Leasing-Basis). Gegenwärtig hat der Carrier bereits fünf A330 200 im Einsatz.

Mark Dunkerley, President und CEO von Hawaiian Airlines, sagte: „Die Verstärkung unserer Flotte mit diesen zusätzlichen A330-200 in den nächsten vier Jahren ermöglicht uns die weitere Expansion unseres Streckennetzes und die Ausmusterung der bisher noch eingesetzten 767-300. Unsere Fluggäste haben den Kabinenkomfort und die Annehmlichkeiten an Bord der A330-200 begeistert aufgenommen. In Verbindung mit dem überragenden Service durch unsere Mitarbeiter am Boden bieten wir Reisenden nach Hawai so das Flugerlebnis der Spitzenklasse.“

„Gemessen an den Verkaufszahlen war dies für uns die bisher beste Woche des Jahres nach der Paris Airshow. Wir freuen uns sehr darüber, dass Hawaiian Airlines zum krönenden Abschluss noch einmal fünf A330-Großraumjets bestellt hat, um ihre ehrgeizigen Wachstumspläne zu verwirklichen“, sagte John Leahy, Chief Operating Customers von Airbus. „Vor nur eineinhalb Jahren habe ich meine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass dieses Flugzeug die Gunst der Fluggäste und der Mitarbeiter von Hawaiian gewinnen wird. Was ich gehofft habe, ist eingetreten.“

Die neuen A330 für Hawaiian Airlines werden wie die Flugzeuge ihrer bereits fliegenden A330-Flotte jeweils für 294 Passagiere in einer komfortablen Zweiklassenkonfiguration bestuhlt und weisen eine Reichweite von mehr als 11.100 km/6.000 nm auf. Die A330-200 eignet sich hervorragend für den flexiblen Einsatz innerhalb einer breiten Palette von Routenstrukturen und zeichnet sich durch sehr niedrige Betriebskosten pro Sitz aus. Die nachgewiesene Wirtschaftlichkeit und der ausgezeichnete Passagierkomfort des Flugzeugs bringen den Betreibern bedeutende Wettbewerbsvorteile auf dem Markt. Ende Oktober waren weltweit 433 A330-200 im Einsatz und weitere 131 fest bestellt.