Germanwings erweitert Airbus-flotte mit zusätzlichen A319

 

17 June 2005 Press Release

 

Germanwings wird seine reine Airbus-Flotte mit weiteren 18 A319 aufstocken. Der rasant wachsende Low-Cost Carrier mit Sitz in Köln wird die neuen Flugzeuge direkt von Airbus kaufen, wie auf der diesjährigen Luftfahrtausstellung in Paris-Le Bourget bekannt gegeben wurde. Zusätzlich zu den 18 A319, die fest bestellt werden, sieht die Vereinbarung noch zwölf Optionen vor. Die Airline, die gegenwärtig schon eine Flotte von 15 A319 und fünf A320 betreibt, wird damit erstmals neue Flugzeuge direkt bei Airbus in Auftrag geben.

Die neuen A319 für Germanwings erhalten eine komfortable Einklassenkabine, die für maximal 156 Passagiere bestuhlt wird. Die Auslieferungen werden sind ab 2006 vorgesehen. Germanwings wird die Flugzeuge von seinen Startflughäfen Berlin, Stuttgart sowie der in Basis Köln zu mehr als 39 Zielen in ganz Europa einsetzen. Die Fluggesellschaft hat bereits angekündigt, noch in diesem Jahr einen vierten Startflughafen in Deutschland aufzubauen.

 

Dr. Joachim Klein, Vorsitzender der Germanwings-Geschäftsführung, sagte: ?Single-Aisle-Flugzeuge von Airbus haben seit Oktober 2002 mit zu unserem Erfolg auf dem Niedrigpreismarkt verholfen, wobei unsere Passagiere die Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und den Komfort der Germanwings-Flotte genossen haben und sehr zu schätzen wissen. Mit der Erweiterung unserer Airbus-Flotte möchten wir diesen Erfolg nun weiter ausbauen.?

 

Noël Forgeard, President und CEO von Airbus, sagte: ?Wir sind sehr erfreut darüber, dass eine der erfolgreichsten Günstig-Airlines Europas ihre Flotte mit Airbus-Flugzeugen erweitert und damit neuerlich Vertrauen in Airbus setzt. Wir wünschen Germanwings alles Beste für einen weiter prosperierenden Geschäftsbetrieb in der Zukunft.?

 

Die A320-Familie hat sich klar als die bevorzugte Palette von Standardrumpfflugzeugen für den Low Cost-Markt etabliert. Gegenwärtig fliegen mehr als 430 Flugzeuge der A320-Familie bei Niedrigpreisfluglinien in aller Welt; weitere 500 stehen noch in den Airbus-Auftragsbüchern, was zwei Dritteln des Auftragsbestands in diesem Marktsegment entspricht.

 

Airbus ist ein führender Flugzeughersteller mit der modernsten und umfassendsten Produktpalette auf dem Markt. Das weltweit operierende Unternehmen verfügt über Konstruktions- und Fertigungsstandorte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien und ist mit eigenen Tochter­gesell­schaften in den USA, China und Japan vertreten. Airbus mit Hauptsitz in Toulouse, Frankreich, ist ein EADS-Unternehmen mit BAE Systems.