Garuda Indonesia schließt Auftrag über 25 Flugzeuge der A320-Familie ab

Garuda Indonesia schließt Auftrag über 25 Flugzeuge der A320-Familie ab

Ökoeffizientes Flugzeug soll von der Low-Cost-Tochter Citilink betrieben werden

9 August 2011 Press Release

Garuda Indonesia hat mit Airbus einen Auftrag über den Kauf von 25 Flugzeugen der A320-Familie abgeschlossen und damit eine bei der Paris Air Show im Juni angekündigte Grundsatzvereinbarung bestätigt. Diese Order macht Garuda Indonesia zu einem neuen Kunden für die A320-Familie. Sie umfasst 15 A320-Standardmodelle und 10 A320neo-Modelle für den Betrieb durch inländische Low-Cost-Tochter Citilink. Die Fluggesellschaft wird die Wahl des Triebwerks demnächst bekannt geben.
 
"Diese Order stellt sicher, dass Citilink optimal ausgestattet ist, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen", sagte Emirsyah Satar, President & CEO von Garuda Indonesia. "Wir sind sicher, dass wir mit diesen modernen, ökoeffizienten Flugzeugen einen wichtigen Anteil am schnell wachsenden Absatzmarkt in Indonesien gewinnen werden und unseren Passagieren zugleich ein qualitativ hochwertiges Produkt anbieten können."

"Wir freuen uns, Garuda Indonesia als neuen Kunden für die A320-Familie zu begrüßen", sagte John Leahy, Chief Operating Officer, Customers, Airbus. "Citilink wird von der bewährten Zuverlässigkeit, der Attraktivität für die Passagiere und den niedrigen Betriebskosten profitieren, welche die A320-Familie zum Marktführer im Single-Aisle-Bereich machen. Wir freuen uns darauf, der Airline bei der Einführung ihrer neuen Flotte jeden erforderlichen Support bereit zu stellen."

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang (Single Aisle). Fast 7.700 Flugzeuge der A320-Familie wurden bisher verkauft und mehr als 4.700 an über 330 Kunden und Betreiber weltweit ausgeliefert. Die Flugzeugzelle der A320neo weist gegenüber der bisherigen A320-Familie eine Kommunalität von über 95 Prozent auf, so dass sich die neuen Modelle nahtlos in vorhandene A320-Flotten eingliedern lassen.

Die A320neo-Modelle werden mit ihren neuen Triebwerken und den aerodynamisch optimierten "Sharklets" an den Flügelenden bis zu 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen und ermöglichen eine zusätzliche Nutzlast oder Reichweite. Für die Umwelt bedeutet der niedrigere Treibstoffverbrauch eine jährliche Einsparung von 3.600 Tonnen CO2 pro Flugzeug. Außerdem wird eine zweitstellige Reduzierung der Stickoxid-Emissionen erzielt, und die A320neo fliegt dank der neuen Triebwerke wesentlich leiser.