Etihad Airways bestellt 50 A350 XWB, 36 A320neo und eine A330-200F

Airbus erhält einen weiteren Vertrauensbeweis einer führenden Airline aus dem Mittleren Osten

18 November 2013 Press Release

Etihad Airways, die staatliche Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, hat im Rahmen der Modernisierung ihrer Flotte einen festen Auftrag über 50 A350 XWB, 36 Flugzeuge der A320neo-Famile und eine A330-200F angekündigt. Der Vertragsabschluss wurde heute auf der Dubai Airshow 2013 von James Hogan, CEO von Etihad Airways und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus bekannt gegeben.

Der Auftrag umfasst 40 A350-900, zehn A350-1000, eine A330-200F, 26 A321neo und zehn A320neo. Etihad betreibt eine Flotte von 23 Flugzeugen der A320-Familie, 25 A330 und 11 A340. Die neuen Flugzeuge werden sich nahtlos in die vorhandene Flotte der Langstreckenjets einfügen, für Rentabilität sorgen und Kosten sparen. 

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways sagte: „Im November vor zehn Jahren feierten wir in Abu Dhabi den Eröffnungsflug mit einem Airbus A330. Ein Jahrzehnt später haben wir uns zu einer weltweit führenden Airline entwickelt. Der Stellenwert, den Airbus für unser rasch wachsendes Geschäftsvolumen einnimmt, ist höher denn je. Wir haben über 60 Flugzeuge von Airbus in unserer Flotte und der jüngste Auftrag beweist, wie dauerhaft und stark unsere Partnerschaft ist. Wir gehören zu den Fluggesellschaften, die den langersehnten Airbus A350-1000 zuerst geliefert bekommen und wir freuen uns schon jetzt auf die damit verbundene Rentabilität und Kostensenkung.“

„Wir freuen uns, dass Etihad Airways der kompletten modernen Flugzeugfamilie von Airbus stets ihr Vertrauen entgegengebracht hat. Das unterstreicht heute der neue Auftrag, der von Flugzeugen der kraftstoffsparenden A320neo-Familie, über die geräumige A330-200F bis hin zu Flugzeugen der effizienten A350-XWB-Familie reicht“, sagte Fabrice Brégier, Chief Executive Officer von Airbus. „Wir freuen uns, dass Etihad von einzigartigen Kosteneinsparungen und Best-in-class-Komfort profitieren wird, welchen unsere Flugzeuge ausnahmslos zu bieten haben. Sie werden zum weiteren Erfolg von Etihad Airways als eine der führenden Fluggesellschaften der kommenden Jahre beitragen.“ 

Airbus führt mit der Typenreihe A350 XWB (Xtra Wide Body) eine völlig neue Familie von Langstreckenflugzeugen mittlerer Passagierkapazität ein. Drei Basisversionen werden angeboten. Die neue A350 XWB-Familie mit optimiertem Rumpfquerschnitt bietet in der Economy Class breitere Sitze (18 Zoll) für mehr Passagierkomfort auf Langstrecken und ermöglicht im Vergleich zu bisherigen Flugzeugen in dieser Größenkategorie eine Optimierung der Effizienz um 25 Prozent. 764 Festbestellungen von 39 Kunden aus aller Welt stehen schon in den Airbus-Auftragsbüchern. Die erste A350 XWB soll 2014 den Liniendienst aufnehmen.

Die A320neo wird als Option für die A320-Familie angeboten und umfasst neue effizientere Triebwerke und aerodynamisch optimierte "Sharklets" an den Flügelspitzen. Beides zusammen ermöglicht Treibstoffeinsparungen von bis zu 15 Prozent. Ende Oktober 2013 lagen für die NEO 2487 Aufträge von 44 Kunden vor, was sie zum erfolgreichsten Verkehrsflugzeug aller Zeiten macht und ihre marktführende Position unterstreicht.

Die A330-200F ist die Frachtversion in der überaus erfolgreichen Familie der A330-Modelle. Die A330-200F kann als das weltweit modernste Frachtflugzeug mittlerer Größe bis zu 70 Tonnen Nutzlast befördern und bietet eine Reichweite von bis zu 4.000 nm. Airbus hat bisher mehr als 1.280 Aufträge für die verschiedenen Versionen dieses Produkts verbucht, wobei über 1.010 A330 bereits bei über 100 Betreibern in aller Welt im Einsatz sind.

Related video(s)

no news in this list.