Erster Airbus-Kunde aus Asien bestellt A340-500 in VIP-Ausführung

 

7 February 2007 Press Release

Airbus hat den ersten asiatischen Kunden für eine VIP-Ausführung seines Ultralangstreckenmodells A340-500 gewonnen. Diese Bestellung unterstreicht die wachsende Attraktivität des Flugzeugs auch für private Käufer. Airbus hat damit in diesem Jahr bereits die dritt Bestellung für eine A340 in VIP-Ausführung verbucht ? zusätzlich zu den fünf Aufträgen, die auch schon für VIP-Flugzeuge aus der ACJ-Familie (Airbus Corporate Jetliner) eingegangen sind.



Die A340-500 für den neuen Kunden aus Asien wird von Rolls-Royce Trent 500-Triebwerken angetrieben.



?Die A340-500 ? ein Flugzeug, das bereits herausragende Dienste auf den längsten Linienverbindungen der Welt leistet ? bietet genau das, was VIP-Kunden wünschen: eine sehr große und attraktive Kabine, die Einsatzflexibilität eines vierstrahligen Jets für direkte Routenführungen über entlegenste Gebiete und die Reichweite, um ohne Zwischenlandung um die Welt zu fliegen,? sagt John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.



Airbus hält für seine Kunden die größte und modernste Palette von Geschäftsreiseflugzeugen bereit. Diese reicht vom Einstiegsmodell A318 Elite über den Airbus Corporate Jetliner (ACJ), die A320 Prestige und A330/A340 Prestige bis hin zur A380 Flying Palace.



Der Markt für VIP Widebodies entwickelt sich in den letzten Jahren immer lebhafter. So verbuchte Airbus 2005 die erste Festbestellung über eine VIP A340-600 sowie 2006 über eine VIP A330-200 für einen ungenannten Kunden.



VIP-Großraumflugzeuge bieten eine geräumigere Kabine und höhere Reichweite, so dass größere Gruppen in noch höherem Komfort und Stil ohne Zwischenlandung über noch weitere Strecken geflogen werden können.



Kunden, die sich für eine vierstrahlige A340 oder A380 entscheiden, kommen in den Genuss weiterer Vorteile. Hierzu zählen etwa die bessere Startleistung auch auf hoch gelegenen Plätzen und bei hohen Außentemperaturen sowie die Freiheit, die gewünschten Ziele direkt über die entlegensten Gebiete der Erde hinweg anzufliegen, da diese Flugzeuge frei von jeglichen ETOPS-Beschränkungen sind, wie sie für den Betrieb von zweistrahligen Flugzeugen auf Langstreckenflügen gelten. So könnte der Flug ans gewünschte Ziel auch dann ohne Ausweichlandung fortgesetzt werden, wenn ein Triebwerk ausfallen sollte.



Die VIP-Ausführungen der Airbus-Modelle A330-200, A340-300, A340-500 und A340-600 bauen auf dem großen Erfolg auf, den die Airbus A330/A340-Familie auf dem Markt für Verkehrsflugzeuge für sich verbucht. Diese Airbus-Großraumflugzeuge sind heute bei rund 100 Kunden und Betreibern im Einsatz und haben als erste Passagierjets ihrer Kategorie die Marke von 1 000 Festbestellungen überschritten.



Sie zeichnen sich durch moderne Konstruktion mit zahlreichen Innovationen aus, die den Kunden noch höheren Nutzen bieten. Hierzu zählen die hoch entwickelte treibstoffsparende Aerodynamik, der extensive Einsatz von gewichtssparenden Kohlefaserverbundwerkstoffen, moderne Cockpits und Fly-by-Wire-Steuerung, zuverlässige Systeme und zentralisierte Wartung.



Corporate Jet-Kunden von Airbus können auf ein weltweites Netz von Technik-, Schulungs- und Ersatzteilzentren zurückgreifen, das überdies durch eine Reihe zertifizierter Service-Zentren verstärkt wird.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.