AviancaTaca unterzeichnet Festauftrag über 51 ökoeffiziente A320-Flugzeuge

AviancaTaca unterzeichnet Festauftrag über 51 ökoeffiziente A320-Flugzeuge

Der bisher größte Kaufvertrag für einen Kunden in Lateinamerika

26 January 2012 Press Release

AviancaTaca, zu der die ecuadorianische Tochter AeroGal gehört, hat einen Kaufvertrag über 33 ökoeffiziente A320neo und 18 Flugzeuge der A320-Familie unterzeichnet. Gemessen an der Zahl von Flugzeugen ist dieser Auftrag der bisher größte einer lateinamerikanischen Airline. Die Grundsatzvereinbarung dazu wurde während der Le Bourget Paris Air Show im Juni 2011 unterzeichnet.
 
Die neuen Flugzeuge werden AviancaTaca dabei unterstützen, neue Märkte in Lateinamerika zu erschließen und eine der jüngsten Flotten in der Region zu betreiben.

„Mit dieser Bestellung setzt AviancaTaca zusammen mit seinen Tochtergesellschaften den Modernisierungsprozess fort, bei dem die Flottenerneuerung im Mittelpunkt steht. Unser Ziel besteht darin, Passagieren die komfortabelsten und effizientesten Flugzeuge anzubieten, und wir sind stolz darauf, dass die A320neo-Flugzeuge für ihre Ökoeffizienz und modernsten Technologien geschätzt werden“, sagte Fabio Villegas, Präsident von AviacaTaca.

„Wir sind sehr stolz auf unseren Beitrag zur Erfolgsgeschichte von AviancaTaca", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Dank ihrer unschlagbaren Betriebskosten und dem Komfort für die Passagiere ist die A320-Familie auf dem Single-Aisle-Markt zur ersten Wahl der Betreiber weltweit geworden.“

AviancaTaca hat insgesamt 190 Airbus-Flugzeuge fest in Auftrag gegeben (einschließlich der letzten 51) und betreibt zurzeit 88 Flugzeuge der A320-Familie und acht A330. AviancaTaca betreibt sämtliche Flugzeuge der A320-Familie (A318, A319, A320 und A321).

Mit über 8.300 verkauften und rund 5.000 an mehr als 340 Kunden und Betreiber weltweit ausgelieferten Flugzeugen unterstreicht die A320-Familie ihre Position als erfolgreichste Familie von Single-Aisle-Passagierjets. Die A320neo ist zu über 95 Prozent gleich aufgebaut wie die bisherigen Modelle der A320-Familie, so dass sich die neuen Flugzeuge sehr einfach in vorhandene Flotten eingliedern lassen. Gleichzeitig bietet die A320neo bis zu 950 Kilometer / 500 Nautische Meilen mehr Reichweite beziehungsweise bis zu zwei Tonnen mehr Nutzlast bei vorgegebener Reichweite.

Die ab 2015 verfügbare A320neo wird als Option für die A320-Familie angeboten und umfasst neue effizientere Triebwerke und aerodynamisch optimierte „Sharklets“ an den Flügelenden. Beides zusammen ermöglicht Treibstoffeinsparungen von bis zu 15 Prozent. Diese Verringerung des Treibstoffverbrauchs entspricht 1,4 Millionen Litern Treibstoff – dem Verbrauch von 1.000 Mittelklassefahrzeugen – und reduziert zudem den Kohlendioxidausstoß pro Flugzeug um jährlich rund 3.600 Tonnen. Die Stickoxidemissionen der A320neo liegen 50 Prozent unter dem CAEP/6-Grenzwert und die Geräuschemissionen dieses Flugzeug sind ebenfalls deutlich niedriger. 

Airbus hat bis heute 666 Flugzeuge in Lateinamerika verkauft und verzeichnet einen Auftragsbestand von 351 Flugzeugen. Insgesamt werden in ganz Lateinamerika und dem Karibik 435 Airbus-Flugzeuge betrieben. In den letzten zehn Jahren hat sich die in dieser Region betriebene Airbus-Flotte verdreifacht und stellt über 60  Prozent aller in der Region ausgelieferten Flugzeuge dar.