Avianca bestellt weitere 19 Airbus-Flugzeuge

 

21 June 2007 Press Release

Die nationale Fluggesellschaft Kolumbiens, Avianca, hat einen Festvertrag für 19 weitere Airbus-Flugzeuge unterzeichnet, die sich auf 14 Flugzeuge der A320-Familie und fünf A330-200 verteilen. Mit diesem zusätzlichen Auftrag wandelt die Airline Optionen um. Die Gesamtzahl der von Avianca erteilten Festaufträge steigt damit auf 57 Airbus-Flugzeuge.



?Mit dieser Erweiterung unseres ursprünglichen Auftrags treiben wir die Konsolidierung unseres Flottenexpansionsprogramms weiter voran. Der erste Auftrag diente hauptsächlich zur Erneuerung unserer aktuellen Flotte, während wir mit diesem zweiten Auftrag die Wachstumschancen nutzen wollen?, sagte German Efromovich, Präsident der Synergy Group, in deren Besitz sich Avianca befindet. ?Die A319, A320 und A330 werden unseren Fluggästen Reisekomfort auf höchstem Niveau bieten, während wir von der unübertroffenen Wirtschaftlichkeit dieser Flugzeuge profitieren. Hinzu kommt, dass unsere Piloten dank der weit reichenden Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen Airbus-Produkten in der Lage sein werden, gleichzeitig die Berechtigungen für all diese Modelle zu führen, was weiter zu unserer Effizienz beiträgt.?



Avianca ist die größte Fluggesellschaft Kolumbiens und die zweitälteste kommerzielle Fluglinie der Welt.



?Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das die Synergy Group als Eigentümer von Avianca mit ihrem zweiten innerhalb so kurzer Zeit erteilten Auftrag in Airbus und seine Produkte setzt?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer ? Customers von Airbus. ?Wir sind für diese Rückendeckung sehr dankbar und freuen uns schon darauf, unsere Flugzeuge in den Farben von Avianca am Himmel zu sehen.?



Einschließlich dieser Bestellung liegen Airbus insgesamt 390 Bestellungen von 16 Airlines in Lateinamerika vor. Seit 1990 hat Airbus 54 Prozent aller Flugzeugneuaufträge aus Lateinamerika für sich verbucht. Darüber hinaus konnte Airbus seine Präsenz in Lateinamerika in den letzten sieben Jahren verdreifachen.



Die A320-Familie gilt als Referenzklasse für Single-Aisle-Flugzeuge und umfasst neben der A320 auch die Modelle A318, A319 und A321. Sie bietet die neueste und modernste Konstruktion unter allen Standardrumpfflugzeugen und eine Kabine, die bei Passagieren sehr hohe Popularität genießt, wie unabhängige Umfragen belegen. Die Flugzeuge dieser Familie zeichnen sich dank ihrer hoch entwickelten aerodynamischen Konstruktion (u. a. mit treibstoffsparenden Winglets), zentralisierten Wartung mit verlängerten Wartungsintervallen und erwiesenen Zuverlässigkeit im täglichen Liniendienst durch die niedrigsten Betriebskosten aus.



Die A330-200 behauptet mit einer ständig wachsenden Betreiberbasis unangefochten den Spitzenrang in ihrer Klasse. Die A330-200 eignet sich für den flexiblen Einsatz innerhalb einer breiten Palette von Routenstrukturen und zeichnet sich durch sehr niedrige Betriebskosten pro Sitz sowie die geräumigste und komfortabelste Kabine in ihrer Kategorie aus. Durch die nachweislich überlegene Wirtschaftlichkeit und den überragenden Passagierkomfort dieses Flugzeugtyps erhält der Betreiber einen wichtigen Wettbewerbsvorteil im heutigen Markt.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.