Aufsichtsrat der Lufthansa genehmigt Kauf von 30 Flugzeugen der A320neo-Familie

Aufsichtsrat der Lufthansa genehmigt Kauf von 30 Flugzeugen der A320neo-Familie

Sparsame neue Jets fügen sich nahtlos in Lufthansa-Flotte und -Strategie ein

16 March 2011 Press Release

Der Aufsichtsrat der Lufthansa hat den Kauf von 30 Airbus-Flugzeugen der A320neo-Familie im Wert von rund 2,8 Mrd. US-Dollar genehmigt. Der Auftrag umfasst 25 A320neo und fünf A321neo. Mit dieser Order hat der Lufthansa-Konzern, der größte Airline-Kunde von Airbus, insgesamt 443 Airbus-Flugzeuge in Auftrag gegeben. Die Entscheidung über den Triebwerkstyp wird von der Fluggesellschaft noch bekannt gegeben werden.

Die A320neo wird mit neuen, effizienteren Triebwerken und aerodynamisch optimierten „Sharklets“ an den Flügelenden bis zu 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Dies entspricht einer jährlichen Einsparung von rund 3.600 Tonnen CO2 pro Flugzeug, wobei auch die Stickoxid-Emissionen zweistellig reduziert werden. Hinzu kommt, dass die A320neo mit ihren neuen Triebwerken wesentlich leiser fliegt und damit die Anrainer aller Flughäfen, die Lufthansa damit bedienen wird, entlastet.

„Wir begrüßen Lufthansas Entscheidung für nachhaltiges Wachstum mit unseren ökoeffizienten A320neo-Flugzeugen, die sich nahtlos in ihre bestehende Airbus A320-Flotte einfügen werden“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer, Customers von Airbus. „Seit Einführung der A320neo im vergangenen Dezember hat dieses Modell den Markt im Sturm erobert und bisher schon mehr als 330 Kaufabsichtserklärungen für sich gewonnen, wobei weitere folgen werden. Kein anderes Verkehrsflugzeug zuvor hat sich jemals so schnell verkauft.“

Der Lufthansa-Konzern ist heute der weltweit größte Airbus-Betreiber. Gegenwärtig sind bei dem Unternehmen 338 Airbus-Flugzeuge im Einsatz. Dazu gehören 236 Flugzeuge der A320-Familie, 33 A330, 65 A340 und fünf A380. Zusätzlich zu dieser jüngsten Order für 30 Flugzeuge liegen Airbus vom Lufthansa-Konzern noch Aufträge für 60 Single-Aisle-Jets der A320-Familie, acht A330 und zehn A380 vor.

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Airbus hat bis heute fast 7.000 Flugzeuge seiner Single-Aisle-Familie verkauft; mehr als 4.500 davon sind bereits ausgeliefert und fliegen bei über 320 Kunden und Betreibern in aller Welt. Die Flugzeugzelle der A320neo weist gegenüber der bisherigen A320-Familie eine Kommunalität von über 95 Prozent auf, so dass sich die neuen Modelle sehr einfach in vorhandene Flotten eingliedern lassen. Gleichzeitig bietet die A320neo bis zu 950 km mehr Reichweite bzw. zwei Tonnen mehr Nutzlast. Zwei neue Triebwerkstypen werden für die A320neo angeboten: das LEAP-X Triebwerk von CFM International und der PurePower PW1100G Motor von Pratt & Whitney.