Airbus unterstützt UN Green Wave Kampagne weltweit

Airbus unterstützt UN Green Wave Kampagne weltweit

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai soll das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Naturschutzes verstärken

19 May 2011

Zur Feier des Internationalen Tags der biologischen Vielfalt, den die Vereinten Nationen für den 22. Mai ausgerufen haben, unterstützt der führende Flugzeughersteller Airbus weltweit Projekte, die das Bewusstsein für die notwendige Erhaltung der Vielfalt des Lebens auf der Erde verstärken sollen.

Airbus engagiert sich in Partnerschaft mit dem UN-Übereinkommen zur biologischen Vielfalt (Convention on Biological Diversity, CBD) für die Initiative The Green Wave. Sie soll junge Menschen über die entscheidende Rolle des Schutzes der biologischen Vielfalt für unser Leben und unsere Zukunft aufklären und sie zur Auseinandersetzung mit dem Thema Artenvielfalt bewegen. The Green Wave ruft junge Menschen weltweit dazu auf, am 22. Mai um 10 Uhr mit einer Umweltaktion die Vielfalt des Lebens auf der Erde zu feiern und Bilder davon online zu stellen. Auf diese Weise soll eine „grüne Welle“ der Aktivität von Osten nach Westen und von Zeitzone zu Zeitzone um den Planeten laufen.

Tom Enders, President und CEO von Airbus, sagte: „Flugzeugingenieure lassen sich seit jeher von der Natur inspirieren, die bis heute Ideen für moderne Lösungen zur Steigerung der Effizienz und Nachhaltigkeit des Fliegens liefert. Airbus verwendet 80 Prozent seiner FuE-Investitionen für die Entwicklung bahnbrechender neuer Lösungen, die das Fliegen umweltfreundlicher und nachhaltiger machen sollen. Wir sind stolz darauf, das UN-Übereinkommen und die Initiative The Green Wave weiter mitzutragen, um so einen Beitrag für die Erhaltung dieser natürlichen Inspirationsquelle zu leisten.“

Airbus mobilisiert für The Green Wave sein weltweites Netzwerk von mehr als 52.500 Mitarbeitern, die in ihrem jeweiligen Lebensumfeld zur Initiative beitragen. So wird etwa am Airbus Standort in Madrid die biologische Vielfalt im Rahmen des Airbus-Familientags gefeiert. In China legen Airbus-Mitarbeiter in der Provinz Yunnan gemeinsam mit Kindern einen Schulgarten an. Ihre Kollegen in Großbritannien beteiligen sich unterdessen als Beitrag zum „Internationalen Jahr der Wälder“ an einer Initiative zur Pflanzung von Miniatur-Obstgärten an Schulen.

Darüber hinaus setzt sich Airbus dafür ein, Fluggesellschaften aus der ganzen Welt für die Unterstützung von The Green Wave zu gewinnen. Verschiedene Carrier haben bereits zugestimmt, die Initiative dieses Jahr zu fördern. Darunter sind Aegean Air, Aerounion, Amsterdam Airlines, Emirates Airline, EVA Airways Corporation, JAT Airways, Korean Air, Olympic Air, Singapore Airlines und Thai Airways International.

Parallel dazu unterstützt die Airbus Stiftung (Airbus Corporate Foundation) eine Reihe lokaler Projekte zur biologischen Vielfalt: in Deutschland ein Schulprojekt zur regenerativen Energiegewinnung, in Spanien eine Initiative zur Förderung der Umwelterziehung für eine nachhaltige Entwicklung an Schulen, in Großbritannien ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Ziel, Schulkindern den Zugang zu Naturprojekten in der Nähe eines der dortigen Airbus-Standorte zu ermöglichen, und in den USA ein Bildungsprojekt für Kinder am Gulf Coast Exploreum.

Dr. Ahmed Djoghlaf, Exekutiv-Sekretär des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD) sagte: „Es ist geradezu lebenswichtig, dass große internationale Unternehmen wie Airbus zusammen mit uns darüber aufklären, welche Bedeutung der Schutz der Artenvielfalt für unsere Welt hat. Ich hoffe, dass das Engagement von Airbus auch andere Unternehmen dazu veranlassen wird, gemeinsam mit uns das Bewusstsein für den Schutz des Lebens auf der Erde zu verstärken und nachhaltige Lösungen dafür zu entwickeln.“

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur aktiven Mitwirkung an The Green Wave am 22. Mai finden Sie unter http://www.greenwave.cbd.int/. Alternativ dazu können Sie auch auf der Facebook-Seite The Green Wave Fotos und Berichte mit anderen teilen (unter „Seiten“ nach „Green Wave“ suchen).

Hinweise für Redakteure:

The Green Wave:

• Das Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD) ist ein völkerrechtliches Abkommen, das auf die Erhaltung der biologischen Vielfalt, eine nachhaltige Nutzung ihrer Bestandteile und die gerechte Aufteilung der Vorteile aus der Nutzung genetischer Ressourcen abzielt. Das UN-Sekretariat zum Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD) ist ein Teil des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).
• Am 22. Mai 2011 (Internationaler Tag der Artenvielfalt) sind junge Menschen in aller Welt aufgerufen, zur Feier der biologischen Vielfalt im Rahmen der Initiative The Green Wave um 10 Uhr einen Baum zu pflanzen. Die Baumpflanzaktion wird so wie eine Welle von Zeitzone zu Zeitzone über die ganze Welt laufen.
• Fotos und Berichte dazu können auf die Website The Green Wave hochgeladen werden, wo sie am Abend um 20.10 Uhr live geschaltet werden und so auch eine virtuelle Welle im Internet entstehen lassen.
• Wenn Sie mitmachen möchten, können Sie dies direkt über die Seite http://www.greenwave.cbd.int/ tun.

Hinweise zu Airbus:

• Airbus sieht das Wachstum des Luftverkehrs als eine globale Notwendigkeit, glaubt aber, dass die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Vorteile einer stärker verbundenen Welt zugunsten einer „grüneren Welt“ erschlossen werden können, wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt.
• Obwohl der Luftverkehr nur zwei Prozent zu den gesamten vom Menschen verursachten CO2-Emissionen beiträgt, sieht sich Airbus auch in der Verantwortung dafür, andere bei Maßnahmen gegen die übrigen 98 Prozent zu unterstützen. Die Entwaldung allein trägt beispielsweise 17 Prozent zu den vom Menschen verursachten CO2-Emissionen bei, und Airbus arbeitet deshalb mit dem CBD zusammen und nutzt seine globale Reichweite, um das Bewusstsein für die notwendige Erhaltung der Vielfalt des Lebens auf der Erde zu verstärken.